U18-Frauen-Nationalmannschaft fährt ersten WM-Sieg einZwei wichtige Punkte im Kampf ums Viertelfinale

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die deutsche Mannschaft begann gleich in den ersten Wechseln mit viel Druck auf das tschechische Tor. Eine daraus resultierende Strafe gegen Tschechien in der zweiten Spielminute nutzte Celina Haider zur 1:0 Führung für Deutschland. Tabea Botthof mit dem Handgelenkschuss von der blauen Linie, den sowohl Christina Schwamborn als auch Celina Haider abfälschten. Tschechien, durch den Weckruf nun in der Partie angekommen, fuhr anschließend selbst einige Angriffe auf das deutsche Tor. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch in beide Richtungen.

In der 22. Spielminute musste die deutsche Mannschaft eine Strafzeit überstehen, ließ aber weiterhin kein Gegentor zu. Tschechien hatte im Anschluss mehr Spielanteile, lief sich aber immer wieder an der deutschen Hintermannschaft fest. Als dann in der 31. Spielminute Luisa Kaiser zu Fall gebracht wurde, verpasste es die Mannschaft vom Trainerduo Tommy Kettner und Franziska Busch im darauffolgenden Überzahlspiel die Führung auszubauen. Die Tschechinnen hingegen, gerade wieder komplett, erzielten in der 33. Spielminute den 1:1-Ausgleich per Nachschuss.

Das letzte Drittel begann mit einem deutschen Überzahlspiel in der 45. Spielminute. Doch obwohl sich die deutsche Mannschaft gut im gegnerischen Drittel in Position bringen konnte, gelang ihr kein Tor. So liefen die Minuten hinunter ohne dass sich eine Mannschaft einen entscheidenden Vorteil erspielen konnte. Doch ausgehend von einer soliden Defensivarbeit versuchte das DEB-Team ein ums andere Mal den erlösenden Führungstreffer zu erzielen, er wollte aber bis zur Schlusssirene nicht mehr fallen.

So musste die Overtime die Entscheidung bringen. Dort hatten zunächst die Tschechinnen die besseren Anteile, doch May rettete mehrmals gegen freistehende Gegnerinnen. In der 63. Minute tat sich dann die Möglichkeit auf, Tschechien nahm eine Strafe und Deutschland nutzte sie: Franziska Klinger täuschte einen Schuss an, passte quer durchs Drittel zu Luisa Welcke, die die Scheibe auf der Fanghandseite im tschechischen Tor unterbrachte.

Franziska Busch, Assistenztrainerin U18 Frauen-Nationalmannschaft: „Nach der Niederlage am gestrigen Tag gegen Finnland war es natürlich unser Ziel heute zu gewinnen. Die Mannschaft hat über 60 Minuten hinweg in allen Belangen eine sehr gute Leistung gezeigt und vor allem mental überzeugt. Nun gilt es den morgigen Tag zu nutzen Details in unserem Spiel zu verbessern. In der abschließenden Vorrundenpartie gegen die Schweiz werden wir alles daran setzten die nötigen Punkte zu erreichen, um das Viertelfinale realisieren zu können.“

Kroatien scheitert im direkten Vergleich
Serbien steigt in die drittklassige WM-Division 1B auf

​Am Ende hatten die beiden Staaten aus dem früheren Staatenverbund Jugoslawien, Serbien und Kroatien, bei der Weltmeisterschaft in der Division 2A die gleiche Punktz...

3:2-Sieg nach Verlängerung
SC Bern gleicht die Finalserie gegen den EV Zug aus

​Der Vorrundenmeister gegen den Vize. Besser können finale Play-offs eigentlich nicht ablaufen und trotzdem hätte die Partie auch anders lauten können. Der SC Bern b...

Sieg gegen Frankreich nach Penaltyschießen
U18-Nationalmannschaft siegt im letzten WM-Vorbereitungsspiel

Die U18-Nationalmannschaft hat ihr letztes Vorbereitungsspiel vor der 2019 IIHF U18 Eishockey-Weltmeisterschaft gewonnen....

Turniersieg in Abu Dhabi
Vereinigte Arabische Emirate gewinnen Qualifikation zur WM-Division III

​Sie sprachen vom Aufstieg und hielten Wort. Völlig überraschend holte die Mannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate den Sieg in der Qualifikation zur WM-Divisio...

Kladno fehlt nur noch ein Punkt
Führt Jagomir Jagr sein Team zum Aufstieg?

Aufstieg statt Ruhestand: Während andere ihre letzten Spiele mit Anstand absolvieren und sich auf die Zeit danach freuen, steht die tschechische Eishockey-Ikone vor ...

Erste und zweite Phase der WM-Vorbereitung
Bundestrainer Toni Söderholm gibt Kader bekannt

​Bundestrainer Toni Söderholm hat den 25-köpfigen Kader der deutschen Nationalmannschaft für die erste und zweite Phase der WM-Vorbereitung bekanntgegeben. ...