U16, U17, U18 und Frauen punkten, U19 verliertDEB-Nationalmannschaften

Lesedauer: ca. 2 Minuten

U18 gewinnt auch das zweite Spiel

Die U18-Nationalmannschaft ist auch im zweiten Spiel des Vlado Dzurilla Cups in der Slowakei  erfolgreich und kann sich mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) gegen Weißrussland durchsetzen. Trainer Frank Fischöder zeigte sich nach der Partie durchaus zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben gegen eine sehr robuste weißrussische Mannschaft gegenhalten können und nach der Führung weiter clever gespielt. Wieder eine typisch starke kämpferische Leistung gepaart mit guten spielerischen Elementen.“ In der dritten und letzten Turnierpartie spielt die DEB-Auswahl morgen um 14 Uhr gegen den Gastgeber.

U17 siegt beim Heimturnier

Die U17-Nationalmannschaft hat im zweiten Spiel des Vier-Nationen-Turniers im Bundesleistungszentrum in Füssen die hohe Niederlage vom Tag zuvor gegen die Schweiz wett machen können und nach einer kämpferisch guten Leistung mit 4:3 (1:1, 2:1, 0:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Slowakei gewinnen können. Im letzten Turnierspiel trifft die Mannschaft um Trainer Uli Liebsch morgen um 15.30 Uhr auf Dänemark.

Uli Liebsch: „Die Mannschaft hat heute eine sehr gute Reaktion auf das gestrige Spiel gezeigt. Sie hat sich als Einheit präsentiert, einen großen Kampf geliefert und sich den Sieg im Penaltyschiesen verdient.“

Frauen mit erfolgreichem Turnierauftakt

Die Frauen-Nationalmannschaft gewinnt im ersten Spiel der Wörthersee Trophy in Klagenfurt (Österreich) druch Tore von Anna-Maria Nickisch, Kerstin Spielberger und Celina Haider sowie einer starken Leistung von Franziska Albl im deutschen Tor mit 3:2 (2:0, 0:2, 1:0) gegen den Gastgerber. In der nächsten Partie trifft die deutsche Frauen-Auswahl morgen um 19.15 Uhr auf die Tschechische Republik.

Benjamin Hinterstocker: „Wir haben heute ein insgesamt sehr gutes Spiel gemacht. Wir wollten über 60 Minuten konsequent nach vorne spielen, die neutrale Zone eng halten und den Abschluss suchen. All das ist uns gegen eine gute österreichische Mannschaft gelungen.“

U16 holt einen Punkt gegen Norwegen

Die U16-Nationalmannschaft muss sich im zweiten Spiel des 4-Nationen-Turniers in Salzburg (Österreich) in einer hart umkämpften und engen Partie Norwegen knapp mit 3:4 (1:0, 1:1, 1:2, 0:0, 0:1) nach Penaltychießen geschlagen geben. Im letzten Spiel treffen die deutschen Nachwuchsspieler morgen auf Gastgeber Österreich.

Stefan Mayer: „Trotz der Niederlage sind wir mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben das Spiel über weite Strecken dominiert, konnten die 45 zu 24 Torschüsse aber leider nicht in ein besseres Ergebnis umwandeln. Die Jungs haben enorm viel investiert, konnten sich letztlich aber nicht vollends dafür belohnen. Zwei große Strafen im Mitteldrittel haben uns dann etwas den Rhythmus genommen, aber es ist positiv, dass wir uns auch dort Chancen erarbeitet haben. Der gegnerische Torwart war heute einfach klasse, diese Leistung müssen wir anerkennen.“

U19 unterliegt Tre Kronor

Die U19-Nationalmannschaft muss sich Top-Nation Schweden im zweiten Spiel des Fünf-Nationen-Turniers in der Tschechischen Republik deutlich mit 2:9 (0:4, 1:3, 1:2) geschlagen geben. Morgen trifft die U19-Auswahl um 13.30 Uhr auf die Schweiz.

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...