U-20 WM: Achtungserfolg gegen Kanada

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu einem Achtungserfolg kamen die Schützlinge von Trainer Ernst Höfner im Match gegen Kanada. Vor 10.300 Zuschauern, die die Eishalle in einen Hexenkessel verwandelten, reichte es für die hochgehandelten Kanadier nur zu einem 4:1 Erfolg. Wenn man dazu noch bedenkt, dass die deutsche Mannschaft insgesamt 22 Strafminuten kassierte, während die Gastgeber mit nur einer Hinausstellung auskamen, ist das Ergebnis noch höher zu bewerten. Überragender Akteur auf dem Eis war einmal mehr Torhüter Dimitri Pätzold, der 49 der 53 Schüsse abwehren konnte. Damit untermauerte er vor den Augen zahlreicher Scouts seine Ambitionen auf die National Hockey League. Erfreulich aus deutscher Sicht war natürlich der erste Turniertreffer im dritten Spiel. Der Freiburger David Danner brachte sein Team in der 10. Minute mit 1:0 in Führung, die bis zur ersten Sirene Bestand hatte. Im Mitteldrittel feuerten die Kanadier dann ein wahres Feuerwerk ab. Doch bis zum ersten Erfolgserlebnis dauerte es bis zur 34. Minute. Hier klingelte es dann allerdings gleich zweimal. Innerhalb von nur zehn Sekunden kippten die Cracks mit dem Ahornblatt, durch Tore von Parenteau und Upshall das Match. 28 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels nutzte dann Carlo Colaiacovo ein 5:3 Überzahlspiel und erhöhte auf 3:1. Imposant aus Sicht der Kanadier die Schussbilanz von 24:4 im Mitteldrittel. Im Schlussabschnitt taten die Kanadier dann nur noch das Nötigste. So kam man in der 51. Minute auch nur noch zu einem Treffer als McClement eine Vorlage von Colaiacovo verwertete. Im nächsten Spiel der Weltmeisterschaft treffen die Deutschen heute auf das Team aus Schweden. Gegen die Tre-Kroner gab es vor neun Tagen in einem Vorbereitungsspiel eine 2:5 Niederlage. Das Team aus Nordeuropa hatte bei der diesjährigen WM bislang zwei Auftritten, die beide verloren wurden. Im Auftaktmatch unterlag man den Kanadier mit 2:8 Toren und im Nachbarschaftsduell gegen Finnland zog man mit 2:3 den kürzeren.

Kein Heimsieg im Hinspiel der Viertelfinalpartien
CHL: München nach Unentschieden mit guter Ausgangsposition

​Der EHC Red Bull München hat sich eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel im Viertelfinale der Champions Hockey League geschaffen. Im Hinspiel kamen die M...

U20-WM in Kanada
Bundestrainer Tobias Abstreiter nominiert vorläufigen WM-Kader

​Knapp drei Wochen vor Beginn der U20-Weltmeisterschaft in Kanada hat Bundestrainer Tobias Abstreiter ein 27-köpfiges Aufgebot für die WM-Vorbereitung nominiert....

Lukko Rauma weiter dank Hinspielsieg – Rückspiel abgesagt
CHL: EHC Red Bull München steht im Viertelfinale – nun gegen Lukko

​Der EHC Red Bull München hat sich einmal mehr für das Viertelfinale der Champions Hockey League qualifiziert. Gegen wen die Münchner antreten werden, wurde bereits ...

Achtelfinalrückspiel gegen Fribourg-Gottéron
Exklusive 10.0 Quote für den EHC Red Bull München in der CHL

Am Mittwochabend empfängt der EHC Red Bull München um 18 Uhr zu Hause Fribourg-Gottéron zum Achtelfinalrückspiel. Das Hinspiel konnten die Münchner mit 4:2 für sich ...

Aus im Achtelfinale
Adler Mannheim verlieren dezimiert auch im CHL-Rückspiel

​Rückspiele der Achtelfinalpartien in der Champions Hockey League. Die Adler Mannheim waren bereits vor dem Rückspiel quasi ausgeschieden und verloren auch ihr Rücks...

Bei Skellefteå AIK spielt der deutsche Nationalspieler Tom Kühnhackl
Kostenloser Livestream für die SHL mit Tom Kühnhackl und Tobias Rieder

Die schwedische "Svenska Hockeyligan" oder kurz SHL ist einer der besten Eishockeyligen der Welt. Regelmäßig gewinnen schwedische Vertreter die Champions Hockey Leag...