Tschechische Extraliga mit Änderungen

Tschechien demontiert Slowakei - weißrussisches RekordtorTschechien demontiert Slowakei - weißrussisches Rekordtor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die am 8. September 2006 startende tschechische Extraliga wartet mit einigen Änderungen auf.


Neben

der Einführung der Dreipunkte-Regel und der dafür nötigen Verlängerung

und Penaltyschiessen nach unentschiedenem Spielstand wurde auch die

Schliessung der Liga beschlossen. Die Playoffs beginnen neu mit einer

Viertelfinal-Qualifikation (best of 5) für die auf den Rängen sieben

bis zehn klassierten Mannschaften, bevor ab den Viertelfinals best of 7

gespielt wird. In den Statistiken wird zudem der zweite Assistpunkt

abgeschafft.


1. Runde (8. September 2006):

Pardubice-Vsetin, Kladno-Litvinov,

Zlin-Vitkovice, Pilsen-Slavia Prag, Sparta Prag-Znojmo, Karlovy

Vary-Liberec, Trinec-Ceske Budejovice.


(www.hockeyfans.ch)