Tom Kühnhackl feiert Sieg im zweiten SaisonspielDeutsche Spieler starten mit Niederlage

Tom Kühnhackl verlor zum Auftakt der SHL-Saison mit dem Skellefteå AIK gegen die Malmö Redhawks.  (Foto: dpa/picture alliance)Tom Kühnhackl verlor zum Auftakt der SHL-Saison mit dem Skellefteå AIK gegen die Malmö Redhawks. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alle Spiele der SHL sind ab sofort bei uns im Liveticker in der App verfügbar!

Hier geht`s zum Download der iOS Version

Hier geht`s zum Download für Android

Für die Växjö Lakers um Tobias Rieder gab es nach der verdienten Vertragsverlängerung um zwei weitere Spielzeiten eine Auftaktniederlage auswärts im Smålandsderby gegen Oskarshamn IK. Mit dem 5:4 (0:1, 2:0, 2:3, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen für Oskarshamn konnte man jedoch zumindest einen Punkt im Gepäck wieder mit nach Hause nehmen.

Dabei sorgte Tobias Rieder mit seinem ersten Saisontreffer im letzten Drittel sogar für die zwischenzeitlichen 3:2-Führung. In den letzten 26 Sekunden des Überzahlspiels bekam der Landshuter die Scheibe auf Höhe der blauen Linie freistehend zugespielt und spitzelte diese im Alleingang durch die Beine des gegnerischen Torwarts, Joe Cannata.

Erst eineinhalb Minuten vor Schluss gelang Oskarshamn der Ausgleich zum 4:4 und zwang die Lakers somit in die Verlängerung, welche torlos blieb. Im anschließenden Penaltyschießen konnte sie die Heimmannschaft dann auch durchsetzen. Rieder kam dort nicht mehr zum Einsatz und beendete die Partie mit 10:23 Minuten Eiszeit. Damit ist Växjö auch unter dem neuen Trainer Jörgen Jönsson seit der Saison 2017 weiterhin ohne Auftaktsieg.

Ebenso erfolgslos blieb Tom Kühnhackl mit seinem Skellefteå AIK. 2:5 (2:2, 0:0, 0:3) hieß es nach den ersten 60 gespielten Minuten der Saison beim Heimspiel gegen die Malmö Redhawks.

Als es am Mittwoch für die Nordschweden nach Linköping ging, sah das Ganze dann schon wieder anders aus. Mit einem satten 6:2 (1:0, 3:1, 2:1)-Auswärtssieg machte man die Auftaktniederlage mehr als nur wieder wett. Kühnhackl kam in den beiden Partien auf 12:09 und 11:03 Minuten Eiszeit, blieb aber ohne Scorerpunkt.

Die nächsten Spiele von Rieder und Kühnhackl:

Donnerstag, 22. September, 19 Uhr

Färjestad BK – Växjö Lakers

Leksands IF – Skellefteå AIK

CHL Gruppenphase

Dienstag 04.10.2022
GKS Katowice Katowice
- : -
Fehérvár AV19 (Archiv) Székesfehérvár
Mikkelin Jukurit Mikkelin
- : -
HC Sparta Prag Prag
Aalborg Pirates Aalborg
- : -
Luleå HF Luleå
Tampere Ilves Tampere
- : -
Stavanger Oilers Stavanger
Rögle BK Rögle
- : -
ZSC Lions Zürich
Färjestad BK Färjestad
- : -
KS Cracovia Krakau
HC Davos Davos
- : -
HC Oceláři Třinec Třinec
Belfast Giants Belfast
- : -
Skellefteå AIK Skellefteå
EC Villacher Sportverein Villach
- : -
Straubing Tigers Straubing
Brûleurs de Loups de Grenoble Grenoble
- : -
Frölunda HC Göteborg
Mittwoch 05.10.2022
TPS Turku Turku
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
EHC Red Bull München München
- : -
Tappara Tampere Tampere
HDD Olimpija Ljubljana Ljubljana
- : -
EV Zug Zug
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Mountfield HK Hradec Králové
HC Slovan Bratislava Bratislava
- : -
Rapperswil-Jona Lakers Rapperswil-Jona
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron