Todd Elik muss die SCL Tigers verlassen - Für Matte nach Zürich?

Todd Elik muss die SCL Tigers verlassen - Für Matte nach Zürich?Todd Elik muss die SCL Tigers verlassen - Für Matte nach Zürich?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Todd Elik spielt ab sofort nicht mehr für die SCL Tigers, dies hat der Verwaltungsrat der Emmentaler nach Gesprächen mit Elik und dem Trainer Jim Koleff beschlossen. Damit endet die Zeit Eliks in Langnau doch noch, nachdem man die Kündigung seines Vertrages im Sommer zurückgezogen hatte.

Die technische Leitung unter Jim Koleff wurde beauftragt, sofort nach einem Ersatz zu suchen. Kommt nun etwa Tom Koivisto doch noch? Dieser verzichtete auf eine Vertragserfüllung mit den SCL Tigers, um sich für die NHL zu empfehlen, was ein Bleiben von Elik in Langnau ermöglichte. Koivisto wurde jedoch letzte Woche aus dem NHL-Kader der St. Louis Blues gestrichen.

Todd Elik geriet am Donnerstag mit dem Trainer Jim Koleff in Zwist. Dieser bezichtigte ihn der "Unruhestiftung" innerhalb der Mannschaft. Daraufhin verliess er das Training und wurde vom Arzt aufgrund einer Verletzung bis morgen dispendiert. Elik konnte so am Freitag nicht spielen, ohne dass Koleff informiert wurde.

Zuvor äusserte sich auch der einflussreiche und auch schon als Mäzen bezeichnete Berater Fred Bommes, dass Elik auf jeden Fall weg müsse und kritisierte den Verwaltungsrat, dass man ihm nicht schon früher kündigte.

Todd Elik wollte zur Entscheidung keinen Kommentar abgeben, nur: "Mein Hockeyherz ist und war in Langnau und ich tue alles für den Club!"

Der bei den SCL Tigers freigestellte Todd Elik könnte gemäß der Zeitung "Blick" zu den ZSC Lions wechseln und Christian Matte ersetzen. Der ZSC-Sportchef Simon Schenk habe gar bereits zum Transfer eingewilligt, wird behauptet.

Pikant: Bereits in der Sommerpause war ein Abgang Mattes zu Ligakonkurrenten (Servette, Basel) oder in die DEL ein Thema, denn das Verbleiben des Franko-Kanadiers war vor allem auf den Zweijahresvertrag zurückzuführen, den er bei seinem Wechsel vor eineinhalb Jahren erhielt. (hockeyfans.ch)

„International Central European“
Neuer Name für die bisherige EBEL gefunden: ICE Hockey League

​Am Wochenende war es endlich soweit. Nachdem schon vor Monaten klar war, dass die bisher unter dem Namen EBEL länderübergreifende österreichische Liga den Namen auf...

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

Neuer Vermarktungsvertrag
CHL ab 2023/24 mit nur noch 24 Teilnehmern

​Auch in den Sommerzeit blieben die Gesellschafter der Champions Hockey League nicht untätig. Immerhin stand ein neuer Vertrag mit der international agierenden Verma...

Italienischer Nationaltorwart über die aktuelle Situation und seine Zeit in Finnland
Andreas Bernard: „Ein Traum wäre es in der DEL zu spielen.“

Andreas Bernard kommt aus einer Eishockey Familie, sein großer Bruder ist Kapitän des zweimaligen EBEL Meisters HC Bozen, er selbst spielt seit vielen Jahren im Ausl...