Tobias Rieder trifft bei Växjös KantersiegSHL: Favoritensiege am Samstag

Tobias Rieder (Mitte) im Trikot der Växjö Lakers. (Foto: dpa/picture alliance)Tobias Rieder (Mitte) im Trikot der Växjö Lakers. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Rögle BK – Färjestads BK 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)

Kellerkind trifft auf Tabellenführer und Titelanwärter. Was auf dem Papier eine klare Angelegenheit darstellt, wurde in Wirklichkeit eine richtig Enge Kiste, die letztendlich nur durch die Special Teams entschieden wurde. Rögle dominierte über weite Strecken das Geschehen und konnte sich regelmäßig im Drittel der Gäste fest spielen, scheitertet aber stets am sehr gut aufgelegten Carl Lindbom im Gästetor. Färjestad kam nicht wirklich zu ernsthaften Torchancen, nutzte aber zweimal sein Überzahlspiel, mit David Tomasek in der 15. und Joel Kellman in der 36. Spielminute. Rögle verkürzte ebenfalls im Powerplay in der 45. Minute durch Kapitän Anton Bengtsson und nahm zum Schluss Torhüter Christoffer Rifalk aus dem Tor, um nochmal alles nach vorne zu werfen, kam aber nicht mehr zum ersehnten Ausgleich. David Tomasek stellte mit seinem zweiten Treffer des Abends ins leere Tor den 1:3-Endstand her.

Färjestad-Trainer Tomas Mitell: „Carl Lindblom im Tor natürlich, Unterzahl und Überzahl waren gut. Zwei Drittel 5-gegen-5 waren ganz ok, ausgeglichenes Spiel, wobei das letzte Drittel ganz klar an Rögle geht. Deshalb bin ich mit den drei Punkten gegen einen starken Gegner sehr zufrieden.“

Rögle-Trainer Roger Hansson: „Man kann auf verschiedene Arten gewinnen und man kann auf verschiedene Arten verlieren. Heute verlieren wir trotz einer guten Leistung. Wir spielen 60 Minuten gutes Hockey, fangen eigentlich sehr gut an in den ersten zehn Minuten. Später flacht das Spiel ab und wird für 30 Minuten zu einem Stellungskrieg. Wir hatten Schwierigkeiten, den Puck reinzubekommen. Heute hatten wir definitiv Möglichkeiten mehr als nur ein Tor zu schießen.“

Leksands IF – Växjö Lakers 1:6 (0:2, 0:2, 1:2)

Leksand scheint derzeit der Lieblingsgegner für Tobias Rieder und die Växjö Lakers zu sein. Nach dem 8:1-Sieg beim letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften im Januar folgt nun ein 6:1-Sieg erneut zu Gunsten der Lakers. Schon nach 10 Minuten stand es 0:2 aus Sicht des heimischen LIF. Zwar drängte im zweiten Drittel Leksand auf den Anschlusstreffer, aber Växjö stand gewohnt stabil in der Defensive und nutzte vorne seine Chancen eiskalt aus. Nach einem 3-auf-1 Konter sorgte Tobias Rieder nach Querpass von Dylan McLaughlin für die 4:0-Führung, mit der es in die letzte 20 Spielminuten ging, wo das gewohnte Spiel fortgesetzt wurde. Bis anderthalb Minuten vor Schluss stand es 0:6 auf der Anzeigetafel, bevor Marek Hrivik in Überzahl noch den Shoutout für Lakers Schluss Adam Åhman vermasselte. Nach seinem Treffer steht Tobias Rieder bei neun Toren und 15 Assists.

HV 71 Jönköping – Skellefteå AIK 1:4 (0:2, 1:0, 0:2)

Skellefteå zeigte bereits zu Beginn des Spiels sein beeindruckendes Powerplay und ging durch Dylan Sikura in Führung. Noch vor dem ersten Pausentee erhöhte Martins Dyierkals auf 0:2 aus Gästesicht. HV71 konnte im zweiten Drittel auf 1:2 reduzieren und drückte sogar zu Beginn des Schlussabschnitts auf den Ausgleich. Stattdessen erzielte jedoch Skellefteå zwei weitere Treffer, gewann mit 1:4 und sicherte so den achten Auswärtssieg in Folge.

Linköping HC – Luleå Hockey 3:1 (0:0, 1:0, 2:1)

Nach einem torlosen Anfangsdrittel erlöste Broc Little im zweiten Drittel die heimischen Fans mit dem ersten Treffer des Abends. Linköping entschied das Spiel  frühzeitig im letzten Drittel durch zwei weitere Treffer durch Filip Bystedt und John Nyberg. Der Anschlusstreffer durch Pontus Andreasson drei Minuten vor Schluss kam zu spät, um die Partie für Luleå nochmal spannend zu machen.

Malmö Redhawks – Örebro Hockey 4:3 (2:0, 0:2, 0:0, 0:0, 1:0) n.P.

Es wurde ein spannendes Spiel, das Hin und Her ging. Zunächst ging Malmö durch zwei Überzahltreffer der beiden Finnen Lauri Pajuniemi und Janne Kuokkanen in Führung. Örebro konnte zwei Minuten vor Schluss des Mittelabschnitts durch einen Doppelschlag innerhalb einer Minute durch Glenn Gustafsson und William Wikman den Ausgleich wiederherstellen. Oliver Eklind brachte dann die Gäste zu Beginn des letzten Drittels sogar in Führung, ehe Johan Olofsson auf Seiten Malmö erneut das Spiel auf Anfang setzte. Die anschließende Verlängerung brachte keinen Gewinner hervor. Im Penaltyschießen verwandelte Malmös Topscorer Janne Koukkanen den entscheidenen Penalty für die Redhawks.

MoDo Hockey – Timrå IK 7:1 (2:0, 2:1, 3:0)

Deutlich wurde es im Nachbarschaftsduell zwischen den Lokalrivalen MoDo Örnsköldsvik und dem Timrå IK. Sebastian Ohlsson und Oscar Pettersson erzielten ihre ersten Tore der Saison, während Johan Södergran, Erik Walli Walterholm und Kristians Rubins ihre langen Torflauten beendeten. Die Mannschaft aus Örnsköldsvik hat nun drei aufeinanderfolgende Siege eingefahren. Filip Hållander erzielte den Ehrentreffer für Timrå.

IK Oskarshamn – Frölunda HC  1:2 (1:0, 0:2, 0:0)

Der abgeschlagene Tabellenletzte aus Oskarshamn empfing den drittplatzierten Frölunda HC aus Göteborg. Dennoch brachte Viktor Ledin die Hausherren mit einem satten Schlagschluss in Überzahl vorerst mit 1:0 in Führung. Im zweiten Drittel konnte Frölunda das Spiel wenden und ging seinerseits mit 1:2 in Führung. Oskarshamn drängte zwar auf den Ausgleich, aber die Göteborger spielten das clever herunter und nahmen drei Punkte mit in die Großstadt. Für Oskarshamn besiegelte dies die neunte Pleite in Folge.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Seider, Peterka & Co.
Die deutschen NHL-Spieler und die WM: Kommt er oder kommt er nicht?

Mit dem Abschluss der Hauptrunde stellt sich - nicht nur beim DEB - die Frage, welche Spieler aus der besten Liga der Welt die Saison mit WM-Hockey abrunden wollen. ...

WM-Vorbereitung
7:3 gegen die Slowakei: Erster Sieg vor ausverkaufter Kulisse

​Die Eishockey-Nationalmannschaft der Männer hat den ersten Sieg der WM-Vorbereitung eingefahren. Vor ausverkaufter Kulisse in Kaufbeuren war die Mannschaft von Bund...

Schulter-Probleme sind der Grund
Tim Stützle spielt bei der WM nicht für Deutschland

​Für die Ottawa Senators ist die Saison beendet – für ihren Starspieler Tim Stützle allerdings auch. Der 22-Jährige wird nicht für Eishockey-Vizeweltmeister Deutschl...

3:2-Erfolg in Frederikshavn
U18-Weltmeisterschaft: DEB-Team schlägt Österreich zum Auftakt

​Die deutsche U18-Nationalmannschaft darf sich zum Einstand in die Eishockey-U18-Weltmeisterschaft der Division I, Gruppe A im dänischen Frederikshavn über einen Sie...

2:3 gegen die Schweiz
DEB-Auswahl verliert Spiel um WM-Platz fünf in der Verlängerung

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in den USA den fünften Platz knapp verpasst. In einer spannenden und bis zum Ende völ...

2:4-Niederlage in Karlsbad
WM-Vorbereitung: DEB-Männer unterliegen Tschechien

​Die deutsche Männer-Nationalmannschaft muss auch im zweiten Spiel der Vorbereitung auf die Eishockey-Weltmeisterschaft (10. Bis 26. Mai) eine Niederlage hinnehmen. ...

0:1 gegen Tschechien
DEB-Frauen verpassen denkbar knapp das WM-Halbfinale

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft den Halbfinaleinzug knapp verpasst. Vor 1.388 Zuschauern in Utica (USA) unterlag das ...

Vierter Sieg im vierten Gruppenspiel
DEB-Frauen erreichen ungeschlagen das WM-Viertelfinale

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft den vierten Sieg im vierten Spiel geholt und damit die volle Punkteausbeute in der Gr...