Team Austria: Olympia-Qualifikation im Februar in Klagenfurt

EHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHVEHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHV
Lesedauer: ca. 1 Minute

2006 finden die Olympischen Winterspiele in Turin statt. Für den Eishockeybewerb sind die besten acht Nationen der IIHF Weltrangliste fix qualifiziert (1. Kanada,

2. Schweden, 3. Slowakei, 4. Tschechien, 5. Finnland, 6. USA, 7. Russland,

8. Deutschland), außerdem ist Italien als Veranstalter fix dabei. Um die drei restlichen Startplätze kämpfen insgesamt 21 Nationen.



Das Qualifikationssystem sieht je drei Turniere mit je vier Teilnehmern in den Länderspielpausen im November und Februar vor. Österreich trifft im Februar auf Kasachstan, Ukraine und den in der Weltrangliste am besten platzierten Qualifikanten aus den November-Turnieren. Gewinnen die Favoriten, heißt der dritte Gegner Frankreich (spielt im November gegen Estland, Rumänien, Bulgarien).



Aufgrund des positiven Abschneidens des ÖEHV-Teams bei der WM 2004 in Prag, bei der der 11. Platz erreicht wurde, hat Österreich den Zuschlag zur Ausrichtung dieses bedeutenden Turniers erhalten. Lediglich der Turniersieger qualifiziert sich für Olympia 2006.



Aufgrund der Unterstützungszusagen von Dr. Peter Ambrozy (Landeshauptmannstellvertreter und Sportreferent Kärnten) sowie Dkfm. Harald Scheucher (Bürgermeister Klagenfurt) und Dieter Jandl (Sportstadtrat Klagenfurt) wird das Olympiaqualifikationsturnier von 10.-13. Februar 2005 in Klagenfurt ausgetragen.



Der Austragungsort ist ein gutes Omen: Bereits das Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2002 in den USA wurde im Februar 2001 in Klagenfurt ausgetragen, auch damals konnte sich Österreich qualifizieren.



Auch der Bund hat seine generelle Unterstützungserklärung abgegeben. Alle diese Zusagen waren für die Turnierorganisation notwendig, da es dafür keine finanzielle Förderung des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) gibt.

3:1-Sieg bei Red Bull Salzburg
Red Bull München erreicht als erstes deutsches Team das CHL-Finale

​Das Wintermärchen im deutschen Eishockey geht weiter. Nach der Silbermedaille der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft sorgten die Spieler des EHC Red Bull Münche...

3:1-Sieg bei Skoda Pilsen
Frölunda Indians ziehen ins CHL-Finale ein

​Die einzige Frage vor dem Spiel war, würde es der Tabellensechste der tschechischen Extraliga, der HC Skoda Pilsen schaffen, einen Drei-Tore-Rückstand gegen die Frö...

Trainerwechsel in Zürich
Arno del Curto neuer Cheftrainer bei den ZSC Lions

Der 62jährige findet zwei Monate nach seinem Ausstieg in Davos einen neuen Job....

U18-Frauen-Nationalmannschaft
1:5-Niederlage verhindert direkten Wiederaufstieg

​Die deutsche U18-Frauen-Nationalmannschaft verliert ihr letztes Spiel bei der Weltmeisterschaft der Division IA in Radenthein/Österreich mit 1:5 (1:2, 0:0, 0:3) geg...

U18-Frauen-Nationalmannschaft
Drei wichtige Punkte nach überzeugender Leistung gegen Italien

​Die deutsche U18-Frauen-Nationalmannschaft hat im vorletzten Spiel der Weltmeisterschaft in Radenthein/Österreich mit einem 7:0 (2:0, 3:0, 2:0)-Sieg gegen Italien e...

Spieler der Pelicans aus Lahti müssen eine Zamboni checken.
Spektakuläre Traininigsmethoden in der finnischen "Liiga" und gratis Livestreams der Spiele

Wenn das mal nicht viral um die Eishockeywelt geht. Die Pelicans aus dem finnischen Lahti haben urkomische Werbespots für Ihr Teams gedreht....