Team Austria: Auf geht´s in Runde 2 - Test gegen Frankreich

EHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHVEHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem 4:0 Sieg gegen Dänemark wartet nun Frankreich als weiterer

Testgegner auf das Österreichische Nationalteam. Gleich zwei Mal trifft

das Team Austria in dieser Woche auf die Franzosen. Nach der morgen,

(13. April 2006, 19.00 Uhr) in der Wiener Albert Schultz Eishalle

stattfindenden Begegnung kommt es am kommenden Samstag, 15.04.2006 in

Linz (19.00 Uhr) zur Neuauflage des Duells.


Für Österreich ist es das zweite Spiel in der insgesamt fünf Spiele

umfassenden Testserie in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in

Tallinn. Die so genannte „weiße Weste“ dieser Saison soll natürlich

sauber bleiben. Der bisherige Verlauf der Saison ist im Moment sehr

zufrieden stellend. Aber jeder weiß, der Schlussstrich wird in Tallinn

gezogen.


Jim Boni sieht in den Franzosen einen guten Test: „Sie haben die

gleiche Spielweise wie wir. Wir werden uns aber auf unser Spiel

konzentrieren. Wie immer wird es darauf ankommen, dass wir 22 Spieler

haben die alles geben, die stolz sind kein Tor zu bekommen“, spricht

Boni eines der Hauptaugenmerke – die Defensivarbeit – an.


Die Aufstellung wird wie im letzten Spiel dieselbe sein. Einzig und

allein die Torhüter wechseln. Anstelle von Bernd Brückler kommt

„Meistergoalie“ Gert Prohaska zum Einsatz.


„Frankreich hat sicher eine starke Mannschaft und wird uns fordern. Das

ist gut so, damit die Spieler weiterhin mit dem notwendigen Ernst bei

der Sache sind. Im Übrigen wiederhole ich meine Einstellung zu den

Vorbereitungsspielen, das Resultat ist zweitrangig, es muss die

richtige Mischung gefunden werden“, so Präsident Dr. Dieter Kalt.


Auch Team Manager Giuseppe Mion erwartet sich ein interessantes Spiel.

„Für uns ist es ein gutes Vorbereitungsspiel, die Franzosen sind so wie

wir in der Division I im vorderen Spitzenfeld zu finden.“


Für David Schuller, einen der Torschützen im Spiel gegen Dänemark steht

fest: „Die Franzosen sind uns in ihrer Spielweise sehr ehrlich. Sie

spielen körperbetont, geradlinig aufs Tor und legen wie wir Wert auf

die Defensive. Wir werden unsere Stärken ausspielen. Wir sind

eisläuferisch sehr stark, haben vier Blöcke die Druck machen können und

auf das werden wir aufbauen!“.


Die bisherige Bilanz gegen Frankreich kann sich sehen lassen. In

insgesamt 40 Spielen stehen 20 Siegen, 9 Unentschieden und 11

Niederlagen gegenüber. Unterschätzt wird aber niemand. Denn immerhin

war Frankreich einer der Gründe, warum sich Österreich im Februar 2005

nicht für die Olympischen Winterspiele in Turin qualifizierte…

Wir suchen neue Redakteure
Hockeyweb sucht DICH!

Für unser Redaktionsteam suchen wir eishockeybegeisterte Mitstreiter. Aktuell suchen wir vor allem Redakteure, die sich mit der U20-WM beschäftigen....

Jetzt alle Livedaten zum Turnier in der App
U20-WM ab sofort im Liveticker in der Hockeyweb App

Neben vielen anderen Ligen und Turnieren bekommt ihr in der Hockeyweb App ab sofort auch einen Liveticker mit allen Daten für die U20-Weltmeisterschaft. Wartet also ...

Deutscher Nationalspieler bleibt langfristig in der Schweiz
Dominik Kahun verlängert beim SC Bern bis 2027

Dominik Kahun hat seinen Vertrag beim SC Bern vorzeitig bis 2027 verlängert. Zuvor war sein Vertrag bis 2024 gelaufen....

Zwei Testspiele in Nordamerika
U20-WM in Kanada: Finales Aufgebot steht fest

​U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter hat gemeinsam mit seinem Trainerteam die finalen Personalentscheidungen und den Kader der deutschen Eishockey-Nachwuchsnationalm...

Kader für Vorbereitung in Füssen – Hänelt stößt in Kanada zum Team
U20-Nationalmannschaft: Finale Vorbereitung auf Junioren-WM

​Heute trifft die U20-Auswahl im Bundesleistungszentrum in Füssen zusammen, um sich auf die U20-Weltmeisterschaft in Kanada vorzubereiten. Der von U20-Bundestrainer ...

Turnier in Kanada
U18-Nationalmannschaft nimmt an renommierten Hlinka-Gretzky-Cup teil

​Nach der Heim-WM in Landshut und Kaufbeuren geht es am 27. Juli 2022 für die U18-Mannschaft um Bundestrainer Alexander Dück zum renommierten Hlinka-Gretzky-Cup. ...

CHL Gruppenphase

Donnerstag 01.09.2022
GKS Katowice Katowice
- : -
Rögle BK Rögle
Fehérvár AV19 Székesfehérvár
- : -
ZSC Lions Zürich
Frölunda HC Göteborg
- : -
Mountfield HK Hradec Králové
HC Slovan Bratislava Bratislava
- : -
Tappara Tampere Tampere
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
- : -
Tampereen Ilves Tampere
Rapperswil-Jona Lakers Rapperswil-Jona
- : -
EHC Red Bull München München
Brûleurs de Loups de Grenoble Grenoble
- : -
Eisbären Berlin Berlin
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
Stavanger Oilers Stavanger
Freitag 02.09.2022
HC Oceláři Třinec Třinec
- : -
Belfast Giants Belfast
Turun Palloseura Turku
- : -
HDD Olimpija Ljubljana Ljubljana
Mikkelin Jukurit Mikkelin
- : -
Luleå HF Luleå
Skellefteå AIK Skellefteå
- : -
HC Davos Davos
HC Sparta Prag Prag
- : -
Aalborg Pirates Aalborg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EV Zug Zug
KS Cracovia Krakau
- : -
Straubing Tigers Straubing
Färjestads BK Färjestad
- : -
EC Villacher Sportverein Villach