"Super Six" im Januar 2005 installiert?

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vertreter der sieben ersten Eishockey-Nationen Tschechien, Finnland, Deutschland, Russland,

Schweiz, Schweden und der Slowakei trafen sich heute mit Funktionären des Weltverbands sowie

dessen Marketingpartner Infront Sport & Media in Zürich. Installiert werden soll der Wettbewerb

“Super Six”, der aus den nationalen Meistern der ersten sechs Nationen besteht. “Es war ein sehr

positives Treffen, bei dem alle Länder, die sich an diesem Projekt beteiligen wollen, vertreten

waren”, sagte Federico Saviozzi, IIHF-Direktor der Sparte Spezialprojekte. In der zweiten Januar -

Woche 2005 soll der Wettbewerb installiert werden. “Einige Probleme wurden bereits in sehr

konstruktiver Weise gelöst, manche stehen noch an, bevor wir den Dreijahresvertrag unterzeichnen

können”, so Saviozzi weiter. Teilnehmer sind die Meister jener fünf Nationen, die nach der IIHF -

Rangliste die fünf höchsten Plätze in Europa belegen. Dazu kommt ein sechster Meister, der

optimale Organisationsbedingungen, verbunden mit einer guten Infrastruktur, anbieten kann.

Modus: Die sechs Mannschaften werden gesetzt. In zwei Dreiergruppen spielen sie in einer

Einfachrunde den jeweiligen Ersten aus. Diese beiden Vereine sind für das Endspiel qualifiziert. Die

sechs besten europäischen Nationen stehen nach Beendigung der WM 2004 in Tschechien fest. Falls

die “Super Six” tatsächlich im Januar 2005 wie geplant an den Start geht, werden die nationalen

Meister der Saison 2003/4 die “Einweihungssaison” bestreiten. Das Preisgeld muss noch

ausgehandelt werden. Der momentane Stand der Rangliste: 1. Kanada (3685 Punkte), 2. Schweden

(3610), 3. Tschechien (3560), 4. Finnland (3525), 5. Slowakei (3480), 6. Russland (3480), 7. USA

(3330), 8. Deutschland (3240). 9. Schweiz (3135), 10. Lettland (3060); natürlich sind die

Listenplätze Kanadas und der USA ohne Bedeutung für diesen neuen Wettbewerb.

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

Neuer Vermarktungsvertrag
CHL ab 2023/24 mit nur noch 24 Teilnehmern

​Auch in den Sommerzeit blieben die Gesellschafter der Champions Hockey League nicht untätig. Immerhin stand ein neuer Vertrag mit der international agierenden Verma...

Italienischer Nationaltorwart über die aktuelle Situation und seine Zeit in Finnland
Andreas Bernard: „Ein Traum wäre es in der DEL zu spielen.“

Andreas Bernard kommt aus einer Eishockey Familie, sein großer Bruder ist Kapitän des zweimaligen EBEL Meisters HC Bozen, er selbst spielt seit vielen Jahren im Ausl...

Spekulationen um Zukunft des Superstars
Wechselt Jaromir Jágr im Sommer zu Sparta Prag?

Im Februar ist Eishockey-Legende Jaromir Jágr 48 Jahre alt geworden. Nun ranken sich zahlreiche Gerüchte um seine Zukunft – auch ein Wechsel zu Sparta Prag steht im ...