"Super Six" im Januar 2005 installiert?

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vertreter der sieben ersten Eishockey-Nationen Tschechien, Finnland, Deutschland, Russland,

Schweiz, Schweden und der Slowakei trafen sich heute mit Funktionären des Weltverbands sowie

dessen Marketingpartner Infront Sport & Media in Zürich. Installiert werden soll der Wettbewerb

“Super Six”, der aus den nationalen Meistern der ersten sechs Nationen besteht. “Es war ein sehr

positives Treffen, bei dem alle Länder, die sich an diesem Projekt beteiligen wollen, vertreten

waren”, sagte Federico Saviozzi, IIHF-Direktor der Sparte Spezialprojekte. In der zweiten Januar -

Woche 2005 soll der Wettbewerb installiert werden. “Einige Probleme wurden bereits in sehr

konstruktiver Weise gelöst, manche stehen noch an, bevor wir den Dreijahresvertrag unterzeichnen

können”, so Saviozzi weiter. Teilnehmer sind die Meister jener fünf Nationen, die nach der IIHF -

Rangliste die fünf höchsten Plätze in Europa belegen. Dazu kommt ein sechster Meister, der

optimale Organisationsbedingungen, verbunden mit einer guten Infrastruktur, anbieten kann.

Modus: Die sechs Mannschaften werden gesetzt. In zwei Dreiergruppen spielen sie in einer

Einfachrunde den jeweiligen Ersten aus. Diese beiden Vereine sind für das Endspiel qualifiziert. Die

sechs besten europäischen Nationen stehen nach Beendigung der WM 2004 in Tschechien fest. Falls

die “Super Six” tatsächlich im Januar 2005 wie geplant an den Start geht, werden die nationalen

Meister der Saison 2003/4 die “Einweihungssaison” bestreiten. Das Preisgeld muss noch

ausgehandelt werden. Der momentane Stand der Rangliste: 1. Kanada (3685 Punkte), 2. Schweden

(3610), 3. Tschechien (3560), 4. Finnland (3525), 5. Slowakei (3480), 6. Russland (3480), 7. USA

(3330), 8. Deutschland (3240). 9. Schweiz (3135), 10. Lettland (3060); natürlich sind die

Listenplätze Kanadas und der USA ohne Bedeutung für diesen neuen Wettbewerb.

Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...

1:0 nach Penaltyschießen gegen die Schweiz
DEB-Frauen feiern erfolgreiches Länderspiel-Comeback

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat nach gut einem Jahr ohne internationalen Vergleich ein erfolgreiches Länderspiel-Comeback gefeiert. Die Auswahl des Deuts...