Startschuss für Team Austria ist erfolgt!

EHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHVEHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHV
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bei der heutigen Pressekonferenz in der Wiener Champions Bar erfolgte

der Startschuss zur insgesamt knapp vier Wochen dauernden Mission

„Wiederaufstieg“. Gekommen waren zahlreiche Journalisten, von Seiten

des Nationalteams waren Jim Boni, Chris Hamilton, Frederic Chabot,

Manuel Latusa und Oliver Setzinger die Gesprächspartner.


Angesprochen auf die Frage was man über die Gegner bei der

Weltmeisterschaft weiß brachte es Jim Boni auf den Punkt: „Wir nehmen

unsere Spiele sehr ernst, denn wir sind nicht in der Lage zu sagen, ob

wir gewinnen oder nicht. Sie haben den gleichen Wert wie wir, denn wir

spielen in der gleichen Gruppe. Es ist wichtig, dass wir uns auf unsere

eigenen Aufgaben konzentrieren. Eine genaue Analyse der Gegner erfolgt

im Zuge der Weltmeisterschaft, wo wir uns die Spiele genau ansehen

werden!“.


Chris Hamilton wird sich wie immer auf die „Kleinigkeiten“ sowohl am

Eis, als auch am Umfeld konzentrieren. „Wir nehmen unsere Aufgabe sehr

ernst. Schlussendlich wird es darauf ankommen ob wir unseren Job

gemacht haben oder nicht“, so Hamilton. Mit Frederic Chabot konnte ein

Torhütertrainer gewonnen werden, der das Team auf seinem Weg begleiten

wird.


Während der Zeit der Vorbereitungen absolviert das Nationalteam

insgesamt fünf Vorbereitungsspiele. Drei davon werden in Österreich

ausgetragen. Nach dem Auftakt gegen Dänemark (10.04., Wien) und dem

zweimaligen Aufeinandertreffen gegen Frankreich (13.04/Wien,

15.04/Linz) übersiedelt das Team nach Isserlohn und Essen und holt sich

am 19. und 20.04. in den Spielen gegen Deutschland noch den Feinschliff

für die Weltmeisterschaft.


Für ÖEHV Präsident Dr. Dieter Kalt, der selbst aus beruflichen Gründen

nicht bei der Pressekonferenz verhindert war, sind die

Vorbereitungsspiele „Im wahrsten Sinne des Wortes -

Vorbereitungsspiele. Diese Spiele sollen, unabhängig vom Resultat, dazu

dienen die richtige Mischung und das richtige System für die

Weltmeisterschaft in Tallinn zu finden“.


Der Eishockeyverband blickt optimistisch in die Zukunft. „Jim Boni und

sein gesamter Betreuerstab und nicht zuletzt die Mannschaft haben

bisher gute Arbeit geleistet. Ich darf die Medien darum bitten, uns mit

der Berichterstattung zu unterstützen und in den Berichten auch die

Länderspieltermine und die Vorverkaufsstellen bekannt zu geben“, so Dr.

Kalt.


Für Oliver Setzinger ist es egal, gegen welche Teams er bei einer

Weltmeisterschaft spielt. „Es ist unser Beruf und wir werden alle

Gegner sehr ernst nehmen. Keiner ist in der Weltmeisterschaft besser

oder schlechter. Wir spielen alle in der gleichen Gruppe“. Für Manuel

Latusa verlief die bisherige Vorbereitung in den

Kurzzeittrainingslagern zufrieden stellend und auch er freut sich auf

die kommenden Aufgaben.

Deutscher Nationalspieler bleibt langfristig in der Schweiz
Dominik Kahun verlängert beim SC Bern bis 2027

Dominik Kahun hat seinen Vertrag beim SC Bern vorzeitig bis 2027 verlängert. Zuvor war sein Vertrag bis 2024 gelaufen....

Zwei Testspiele in Nordamerika
U20-WM in Kanada: Finales Aufgebot steht fest

​U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter hat gemeinsam mit seinem Trainerteam die finalen Personalentscheidungen und den Kader der deutschen Eishockey-Nachwuchsnationalm...

Kader für Vorbereitung in Füssen – Hänelt stößt in Kanada zum Team
U20-Nationalmannschaft: Finale Vorbereitung auf Junioren-WM

​Heute trifft die U20-Auswahl im Bundesleistungszentrum in Füssen zusammen, um sich auf die U20-Weltmeisterschaft in Kanada vorzubereiten. Der von U20-Bundestrainer ...

Turnier in Kanada
U18-Nationalmannschaft nimmt an renommierten Hlinka-Gretzky-Cup teil

​Nach der Heim-WM in Landshut und Kaufbeuren geht es am 27. Juli 2022 für die U18-Mannschaft um Bundestrainer Alexander Dück zum renommierten Hlinka-Gretzky-Cup. ...

Nach acht Jahren in Nordamerika
Marc Michaelis wechselt in die Schweiz zu den SCL Tigers

Die SCL Tigers aus der Schweiz haben Nationalstürmer Marc Michaelis verpflichtet. Das gab der Verein aus Langnau am Dienstagnachmittag bekannt....

Deutliche 3:7-Niederlage gegen die Schweiz im 2. Relegationsspiel
U18-Frauen-WM: DEB-Team steigt in die Division 1 ab

​Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen verlor auch das zweite Relegationsspiel bei der Weltmeisterschaft in Middleton (Wisconsin, USA) gegen die Schweizerinn...

CHL Gruppenphase

Donnerstag 01.09.2022
Freitag 02.09.2022
Skellefteå AIK Skellefteå
- : -
HC Davos Davos
Samstag 03.09.2022
Sonntag 04.09.2022