Stanley Cup-Sieger für die Red Bulls

Red Bulls Salzburg - Österreichischer Eishockeymeister 2008Red Bulls Salzburg - Österreichischer Eishockeymeister 2008
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach Jim Brithen, Anders Mellinder und Tortwarttrainer Daniel Dupuis verstärkte der EC Red Bulls Salzburg seinen Trainerstab dieser Tage mit dem Finnen Reijo Ruotsalainen. Der 47-Jährige ehemalige Verteidiger wird Chefcoach Pierre Pagé als Co-Trainer des Bundesligateams zur Seite stehen. Zusätzlich wird Ruotsalainen, der zu Zeiten seiner Spielerkarriere als überragender Schlittschuhläufer galt, als Skating Coach auch für die nachgeordneten Teams fungieren.

Herb Brooks, der Trainer des legendären US-Olympiateams von 1980, der Reijo Ruotsalainen bei den New York Rangers trainierte, schwärmte einst über den nach NHL-Maßstäben zwar kleinen, aber umso flinkeren Verteidiger: „Er war einer der besten Skater, die je in der NHL gespielt haben“.

Der Finne bestritt als Aktiver insgesamt 532 Spiele (391 Punkte) in der NHL für die New York Rangers, New Jersey Devils und die Edmonton Oilers. Im Trikot der „Ölmänner“ konnte er dann auch den Stanley Cup gleich zwei Mal (1987, 1990) in die Höhe stemmen. Nach seiner Rückkehr nach Europa wurde Reijo Ruotsalainen noch zwei Mal mit dem SC Bern Schweizer Meister und einmal errang er den Landesmeistertitel seines Heimatlandes mit Kärpät Oulu, seinem Stammverein. Dort ist er bisher der einzige Spieler, dessen Nummer nicht wieder vergeben wird.

Auch als Trainer kann Reijo Ruotsalainen einen Titel als Referenz vorweisen: In der vergangenen Saison gewann er mit der zweiten Mannschaft von Kärpät Oulu die Zweitliga-Meisterschaft. - Da Chefcoach Pierre Pagé zugleich den Posten des Sportdirektors bei den Mozartstädtern inne hat, und derzeit noch intensiv an der personellen Zusammenstellung der Mannschaft für die bevorstehende Saison arbeitet, wird Reijo Ruotsalainen wohl nicht über mangelnde Betätigung zu klagen haben. (mac)

Viertelfinale komplett
DEB-Team trifft im Viertelfinale auf Tschechien

​Die Vorrunde der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland ist beendet – damit kennt die deutsche Nationalmannschaft, die die Gruppe A als Zweiter beendet hat, i...

Niederlage nach Penaltyschießen gegen die „Eisgenossen“
Hochklassiges Duell mit der Schweiz – Deutschland Zweiter

​Das „Prestige-Derby“ schlechthin. Dazu noch ein Spitzenspiel. Deutschland und die Schweiz standen sich im abschließenden Vorrundenspiel bei der Eishockey-Weltmeiste...

Italien und Großbritannien steigen ab
Deutschland spielt am Dienstagmorgen um den Gruppensieg

​Der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft könnte etwas Außergewöhnliches bei der Weltmeisterschaft 2022 in Finnland gelingen. Am Dienstagmorgen (11.20 Uhr, deutsch...

Erfolg gegen Kasachstan
Fünfter deutscher WM-Sieg in Folge – Viertelfinale war schon zuvor fix

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Finnland den fünften Sieg in Folge eingefahren. Gegen Kasachstan gewann die Mannschaft vo...

Vorsichtsmaßnahme
Eishockey-WM für Tim Stützle beendet

​Stürmer Tim Stützle wird bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland nicht mehr für das deutsche Team auflaufen. Dies haben Beratungen der medizinischen Ab...

Klarer Erfolg für das DEB-Team
9:4 gegen Italien: Deutschland auf Viertelfinalkurs

​Der deutschen Nationalmannschaft ist ein Startplatz im Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft kaum noch zu nehmen. Im Gruppenspiel gegen Italien feierte das ...