Splitter vom Deutschland-Cup

Lesedauer: ca. 1 Minute

Einige interessante Splitter und News rund um den Deutschland-Cup in Hannover finden Sie hier:

Neue Seite 1

Wieder

falsches Spiel?

Droht

wieder ein “falsches Kartenspiel” wie zur WM 2001, wo es zu einem Spiel der

deutschen Nationalmannschaft keine Tickets mehr gab, obwohl ein ganzer Block

frei blieb und wo einer Dame aus Köln zwei Tage vor der Finalrunde eröffnet

wurde, dass die von ihr bereits im Januar bezahlten und bestellten Karten nicht

verfügbar seien und sie ihr Geld erstattet bekäme? Jedenfalls wollte eine

Pensions-Inhaberin aus dem nahe gelegenen Mellendorf (Heimat der Hannover

Scorpions) vor einigen Tagen ein paar Eintrittskarten per Internet erstehen.

“Zwei Tage später war das Angebot nicht mehr gültig, denn es standen nur

noch rote Kreuze hinter dem Wettbewerb”, so die Gastwirtin, die natürlich

davon ausging, dass alles ausgebucht sei.

Stets

unzufriedene Schweizer

Ob

man es den Schweizern generell überhaupt recht machen kann? Vor zwei Jahren

wunderte sich noch der bekannte eidgenössische Journalist Klaus Zaugg über die

Laschheit, mit der die DEL-Schiedsrichter zu Werke gingen? “Gibt´s bei euch

denn überhaupt kein Haken, Halten oder Behinderung?” so Zaugg in der Kölnarena.

Gestern waren die Kollegen unseres südlichen Nachbarlandes fürbass erstaunt.

“Der pfeift ja alles, auch keine Fouls”, grinsten sie über die Leistung des

deutschen Referees Christian Oswald, der das Match Schweiz - Kanada recht

kleinlich leitete. Merke daher: Das Meckern ist nicht nur in unseren Breiten

populär.

Geänderte

Zeiten

Wie

sich die Zeiten ändern... Zum ersten Spiel unseres Teams gegen die Amis des

letzten Deutschland-Cup liefen die US-Amerikaner in folgender Aufstellung auf:

Rogles; Aldridge, Gruden, Luongo, Naumenko, Crowley, Hauer; Roberts, Mikesch,

Felsner; Tancill, Plante, Miller; Sacco, Drury, Fairchild; Beaufait, Bonin,

Roach. Immerhin saß Haie-Torwart Chris Rogles gestern auf der Bank, und von den

Verteidigern blieb Brett Hauer übrig. Von den Angreifern gestern waren immerhin

noch Derek Plante, Ted Drury, David Roberts, Pat Mikesch und Andy Roach mit von

der Partie. Bei den Adlerträgern war die Fluktuation lange nicht so groß. Von

jener Partie fehlten die Verteidiger Nico Pyka, Heiko Smazal, Sascha Goc 

und Erich Goldmann, während bei den Stürmern Sven Felski, Alexander

Serikow (ist aber für das Turnier nominiert), Lenny Soccio und Andy Loth passen

mussten.

Auslosung am Mittwoch in Tampere
CHL-Gruppen für die Saison 2022/23 stehen fest

​Die Gruppen für die Saison 2022/23 in der Champions Hockey League stehen fest. Die beiden finnischen Topstars Sami Kapanen und Olli Jokinen losten die Gruppen aus u...

Exklusiver Quotenboost für das WM-Viertelfinale
12.0 Quote für Deutschland gegen Tschechien

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft trifft am Donnerstag im Viertelfinale der Eishockey Weltmeisterschaft auf Tschechien. Wir zeigen euch wie ihr einen exklusi...

Viertelfinale komplett
DEB-Team trifft im Viertelfinale auf Tschechien

​Die Vorrunde der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland ist beendet – damit kennt die deutsche Nationalmannschaft, die die Gruppe A als Zweiter beendet hat, i...

Niederlage nach Penaltyschießen gegen die „Eisgenossen“
Hochklassiges Duell mit der Schweiz – Deutschland Zweiter

​Das „Prestige-Derby“ schlechthin. Dazu noch ein Spitzenspiel. Deutschland und die Schweiz standen sich im abschließenden Vorrundenspiel bei der Eishockey-Weltmeiste...

Italien und Großbritannien steigen ab
Deutschland spielt am Dienstagmorgen um den Gruppensieg

​Der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft könnte etwas Außergewöhnliches bei der Weltmeisterschaft 2022 in Finnland gelingen. Am Dienstagmorgen (11.20 Uhr, deutsch...

Erfolg gegen Kasachstan
Fünfter deutscher WM-Sieg in Folge – Viertelfinale war schon zuvor fix

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Finnland den fünften Sieg in Folge eingefahren. Gegen Kasachstan gewann die Mannschaft vo...