Spielplan des „European Champions Cup" (ECC) veröffentlicht

Lions vor dem EuropapokalauftrittLions vor dem Europapokalauftritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neue Seite 1

Die IIHF hat mit dem „European

Champions Cup" zum ersten Mal seit der Saison 98/99 wieder einen

Europapokal der Landesmeister in Turnierform ins Leben gerufen. Die Meister der

besten sechs europäischen Nationen (entsprechend IIHF Weltrangliste) sind für

den ECC qualifiziert. Die Veranstaltung wurde für die kommenden drei Jahre nach

St. Petersburg, Russland, vergeben. Für Deutschland nimmt der amtierende

Meister Frankfurt Lions teil.

Das Preisgeld für den ECC beläuft sich auf insgesamt 400.000 €. Der

Turniersieger erhält davon ungefähr 180.000 €. Jede Mannschaft darf

insgesamt 30 Spieler für den ECC nominieren. Die Transferfrist für den ECC

endet am 15. Dezember 2004. Danach können die Mannschaften keine weiteren

Spieler für das Turnier melden.

Der Eishockey Weltverband (IIHF)

hat den Spielplan für den in St. Petersburg (Russland) stattfindenden „European

Champions Cup" (ECC) veröffentlicht:


13. Januar 2005

Dukla Trencin - Avangard Omsk (14 Uhr CET)

Hame Zlin - Frankfurt Lions (17:30 Uhr CET)

14. Januar 2005

Kärpät - Zlin (14 Uhr CET)

HV 71 - Dukla Trencin (17:30 Uhr CET)

15. Januar 2005

Avangard - HV 71 (14 Uhr CET)

Frankfurt Lions - Kärpät (17:30 Uhr CET)

16. Januar 2005

Finale der Gruppensieger (14 Uhr CET)


4:3-Serienerfolg im Finale gegen Lulea
Färjestads BK Karlstad nach 2011 wieder schwedischer Meister

​In der Hauptrunde der SHL waren sie nur einer von vielen, aber in der Endrunde liefen sie zur Bestform auf. Die Rede ist von Färjestads BK, das in Karlstad am Vänem...

Kaderergänzungen aus Nordamerika
Leon Gawanke und Lukas Reichel verstärken das DEB-Team

Die deutsche Nationalmannschaft hat kurzfristig Verstärkung aus der AHL bekommen. Leon Gawanke und Lukas Reichel sind nach Finnland gereist und werden das Team von B...

Angreifer verletzte sich gegen Frankreich
Verletzung von Tim Stützle nicht schwerwiegend

Nachdem sich Tim Stützle am Montagabend gegen Frankreich verletzt hatte, gab es am Dienstagnachmittag Entwarnung. Stützle hat sich nicht schwerer verletzt. ...

Tim Stützle scheidet verletzt aus
Deutschland erarbeitet sich Sieg gegen kämpferische Franzosen

​Das war ein hartes Stück Arbeit. Zwei Tage nach dem Sieg gegen die Slowakei tat sich die deutsche Nationalmannschaft bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland...

2:1-Erfolg im zweiten WM-Spiel
Deutsche Nationalmannschaft feiert Sieg gegen die Slowakei

​Bei den Olympischen Spielen musste sich die deutsche Nationalmannschaft der Slowakei im K.o.-Spiel noch geschlagen geben – nun feierte das DEB-Team bei der Eishocke...

Zu viele eigene Fehler gegen den Titelverteidiger
Deutschland unterliegt Kanada zum WM-Auftakt

​Die deutsche Nationalmannschaft musste sich zum Auftakt der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland dem Titelverteidiger aus Kanada mit 3:5 (0:2, 1:3, 2:0) ges...