Spielplan des „European Champions Cup" (ECC) veröffentlicht

Lions vor dem EuropapokalauftrittLions vor dem Europapokalauftritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neue Seite 1

Die IIHF hat mit dem „European

Champions Cup" zum ersten Mal seit der Saison 98/99 wieder einen

Europapokal der Landesmeister in Turnierform ins Leben gerufen. Die Meister der

besten sechs europäischen Nationen (entsprechend IIHF Weltrangliste) sind für

den ECC qualifiziert. Die Veranstaltung wurde für die kommenden drei Jahre nach

St. Petersburg, Russland, vergeben. Für Deutschland nimmt der amtierende

Meister Frankfurt Lions teil.

Das Preisgeld für den ECC beläuft sich auf insgesamt 400.000 €. Der

Turniersieger erhält davon ungefähr 180.000 €. Jede Mannschaft darf

insgesamt 30 Spieler für den ECC nominieren. Die Transferfrist für den ECC

endet am 15. Dezember 2004. Danach können die Mannschaften keine weiteren

Spieler für das Turnier melden.

Der Eishockey Weltverband (IIHF)

hat den Spielplan für den in St. Petersburg (Russland) stattfindenden „European

Champions Cup" (ECC) veröffentlicht:


13. Januar 2005

Dukla Trencin - Avangard Omsk (14 Uhr CET)

Hame Zlin - Frankfurt Lions (17:30 Uhr CET)

14. Januar 2005

Kärpät - Zlin (14 Uhr CET)

HV 71 - Dukla Trencin (17:30 Uhr CET)

15. Januar 2005

Avangard - HV 71 (14 Uhr CET)

Frankfurt Lions - Kärpät (17:30 Uhr CET)

16. Januar 2005

Finale der Gruppensieger (14 Uhr CET)



💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...

Fünf Heimspiele auf dem Weg nach Tschechien
Vier Phasen, acht Länderspiele: So läuft die WM-Vorbereitung ab

​Die WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der Männer steht. In insgesamt vier Phasen bereitet sich der aktuelle Vizeweltmeister auf die Weltmei...