Slowenien verpasst die Sensation - im letzten Drittel kalt erwischt

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zwei Dritteln führte der Aufsteiger überraschend mit 3:1, doch vier Tore im Schlussabschnitt, davon zwei von Dieter Kalt, sorgten doch noch für den 5:3 Sieg Österreichs.

Zwei Überzahltore sorgten bereits in den ersten Minuten für das 1:1, danach war jedoch keinesfalls ein Sturmlauf des Favoriten zu sehen. Die Slowenen erspielten sich eine ganze Reihe guter Chancen und führte bis in die 50. Minute mit 3:1. Doch nach dem Anschlusstreffer durch Unterluggauer schwanden die Kräfte und die starken Legionäre Brandner und Kalt sorgten für drei weitere Tore. Insbesondere der unermüdliche Dieter Kalt mit den entscheidenden Toren vier und fünf darf sich den Klassenerhalt auf die Fahnen schreiben.