Slowenien - Japan 4:3 (3:0;1:3;0:0) - Erster Sieg für Aufsteiger Slowenien

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen äußerst glücklichen Erfolg konnte Aufsteiger Slowenien am ersten Spieltag der Relegationsrunde gegen die Mannschaft von Headcoach Steve Tsujiura feiern. Von Beginn an dominierten die kleinen und wieselflinken Japaner das Spiel, erlaubten sich aber vor allem im ersten Spielabschnitt einige Nachlässigkeiten in der Defensive, die von Vnuk und co. bestraft wurden. Als zu Beginn des zweiten Drittels sogar das 4:0 für Slowenien fiel, schien die Partie entschieden. Aber Japaner geben niemals auf. Was sich nun auf dem Eis abspielte hat sicherlich Seltenheitswert: Es gab einen einzigen Sturmlauf auf das von Gaber Glavic hervorragende gehütete slowenische Tor mit insgesamt über 50 Torschüssen. Suzuki, Fujita und Taro Nihei verkürzten noch im zweiten Drittel auf 3:4. Die Slowenen waren mit ihren Kräften am Ende und eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf sie zu. Zahlreiche hochkarätige Ausgleichschancen wurden entweder kläglich vergeben oder von Glavic entschärft. Auf jeden Fall hätten die Japaner sich ihr erstes WM-Unentschieden, wenn nicht sogar einen Sieg, verdient. Für Slowenien wird es mit dieser Leistung schwer gegen Polen bzw. Italien zu gewinnen, dennoch haben sie es noch in der eigenen Hand, den Klassenerhalt zu schaffen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...

Fünf Heimspiele auf dem Weg nach Tschechien
Vier Phasen, acht Länderspiele: So läuft die WM-Vorbereitung ab

​Die WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der Männer steht. In insgesamt vier Phasen bereitet sich der aktuelle Vizeweltmeister auf die Weltmei...