Slowakei - Ukraine 5:4 (2:1;2:2;1:1) - Überraschung knapp verpasst

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur drei Minuten fehlten der Ukraine zur ersten WM-Überraschung. Bis kurz vor Schluss hielten sie gegen den Favoriten aus der Slowakei ein Unentschieden, mussten dann aber einen Überzahltreffer von Richard Lintner schlucken. Hätte Trainer Bogdanov von Anfang an auf Konstantin Simchuk, seine eigentliche Nummer Eins im Tor, gesetzt, wäre vielleicht mehr drin gewesen. So begann Igor Karpenko im ukrainischen Tor und musste bis zur 33. Minute vier Treffer hinnehmen, bei denen er zum Teil nicht glücklich aussah. Danach kam Simchuk und spielte gewohnt spektakulär. Er verhinderte mit großartigen Paraden weitere Gegentreffer und ermöglichte so seiner Mannschaft im Spiel zu bleiben. Bis eben zu jener 57. Spielminute, wo auch er gegen den Hammer von Lintner machtlos war. Insgesamt hielt die Ukraine gegen die zum Teil lustlos und behäbig agierenden Slowaken gut mit und ging sogar selbst zweimal in Führung. Bezeichnend, dass die hochgelobten slowakischen NHL-Spieler Satan, Bondra und Bartecko zwar schön "zockten", aber nicht einen einzigen Treffer beisteuern konnten. Gewohnt stark dagegen Verteidiger Lintner, der schon seinen dritten Turniertreffer erzielen konnte. Für die Ukraine steht morgen das für die Abstiegsrunde vorentscheidende Spiel gegen Polen auf dem Programm.

Bundestrainer Abstreiter nominiert 28-köpfigen Kader
U20-Nationalmannschaft spielt Summer Challenge in Füssen

Die deutsche U20-Nationalmannschaft steht vor ihrer ersten Wettkampfbewährung der neuen Saison. ...

Russland, Slowakei & Schweiz nehmen teil
Deutschland Cup 2021 wieder im Vier-Nationen-Format

Der Deutschland Cup kehrt 2021 wie geplant zum gewohnten Format mit vier teilnehmenden Nationen zurück....

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...