Slowakei - Ukraine 5:4 (2:1;2:2;1:1) - Überraschung knapp verpasst

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur drei Minuten fehlten der Ukraine zur ersten WM-Überraschung. Bis kurz vor Schluss hielten sie gegen den Favoriten aus der Slowakei ein Unentschieden, mussten dann aber einen Überzahltreffer von Richard Lintner schlucken. Hätte Trainer Bogdanov von Anfang an auf Konstantin Simchuk, seine eigentliche Nummer Eins im Tor, gesetzt, wäre vielleicht mehr drin gewesen. So begann Igor Karpenko im ukrainischen Tor und musste bis zur 33. Minute vier Treffer hinnehmen, bei denen er zum Teil nicht glücklich aussah. Danach kam Simchuk und spielte gewohnt spektakulär. Er verhinderte mit großartigen Paraden weitere Gegentreffer und ermöglichte so seiner Mannschaft im Spiel zu bleiben. Bis eben zu jener 57. Spielminute, wo auch er gegen den Hammer von Lintner machtlos war. Insgesamt hielt die Ukraine gegen die zum Teil lustlos und behäbig agierenden Slowaken gut mit und ging sogar selbst zweimal in Führung. Bezeichnend, dass die hochgelobten slowakischen NHL-Spieler Satan, Bondra und Bartecko zwar schön "zockten", aber nicht einen einzigen Treffer beisteuern konnten. Gewohnt stark dagegen Verteidiger Lintner, der schon seinen dritten Turniertreffer erzielen konnte. Für die Ukraine steht morgen das für die Abstiegsrunde vorentscheidende Spiel gegen Polen auf dem Programm.

Entscheidung des DEB
Harold Kreis wird Eishockey-Bundestrainer – Alexander Sulzer Assistenztrainer

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat in München die beiden neuen Bundestrainer der Eishockey-Herren-Nationalmannschaft vorgestellt. Harold Kreis wird neuer hauptamtliche...

Bewerbungsunterlagen eingereicht
DEB will Eishockey-WM 2027 ausrichten

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat zum 10. Januar 2023 fristgerecht die offiziellen Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2027 ...

Erfolge in den Halbfinalrückspielen
Lulea HF und Tappara Tampere ziehen ins CHL-Finale ein

​Die Finalteilnehmer in der Champions Hockey League stehen fest....

Erfolg bei WM in Ritten
U18-Frauen-Nationalmannschaft steigt in Top-Division auf

​Bereits vor Beginn des letzten Spiels der DEB-Auswahl gegen Frankreich bei der U18-Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft der Division I in Ritten (Italien) steht fest,...

Indians gleichen spät aus
CHL: Tampere gewinnt Halbfinalhinspiel – Frölunda und Lulea unentschieden

​Es zahlte sich aus, Heimrecht im Hinspiel der Halbfinalpartien der Champions Hockey League zu haben. Tappara Tampere nutzten den Heimvorteil im Duell gegen den EV Z...

Tampere und Zug ebenfalls im Halbfinale
CHL: Zwei schwedische Mannschaften erreichen die nächste Runde

​In vier begeisternden Matches in den Rückspielen des Viertelfinals der Champions Hockey League setzten sich zwei schwedische Teams (Frölunda und Lulea) sowie ein fi...