Sieg gegen Österreich zum Abschluss sichert dritten PlatzU16-Nationalmannschaft

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die deutsche Mannschaft zeigte sich von Beginn an munter und jubelte bereits nach 89 Sekunden zum ersten Mal: Sebastian Cimmerman schoss nach Vorarbeit von Philip Feist und Haakon Hänelt seinen zweiten Turniertreffer. Im Anschluss dominierte die DEB-Auswahl die Partie und kam immer wieder zu Abschlussgelegenheiten. Zehn Sekunden vor der Drittelpause wurde dies belohnt: Sten Fischer erhöhte zugunsten der U16-Nationalmannschaft auf eine 2:0-Führung. Auch nach der Drittelpause zeigte sich die Mannschaft von U16-Bundestrainer Stefan Mayer torhungrig, landete in der 24 Minute durch Tore von Thomas Heigl und Kevin Niedenz einen Doppelschlag  und zog mit vier Toren davon. Mit der 4:0-Führung im Rücken wurde die Mannschaft allerdings unkonzentrierter und zum Teil leichtsinnig, sodass die Österreicher durch Tore der Center Elias Koller (30.) und Moritz Lackner (33.) den Rückstand um zwei Tore verkürzen konnten. Doch die Defensive der DEB-Auswahl sollte danach nichts mehr zulassen. Die deutsche Offensive schlug kurz vor dem Ende noch einmal zu: Thomas Heigl erhöhte in der 57. Minute auf 5:2, dieses sollte auch der Endstand der Partie sein, sodass die DEB-Auswahl letztlich die dritte Position beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See belegt.

U16-Bundestrainer Stefan Mayer: „Wir haben gut angefangen und die Partie dominiert. Nach der 4:0-Führung sind wir etwas leichtsinnig geworden und haben so den Gegner zurück ins Spiel gebracht. Nach dem zweiten Gegentreffer haben wir aber gut verteidigt, markierten dann noch durch Thomas Heigl den fünften Treffer und gewannen letztlich verdient. Trotz der zwei Niederlagen gegen die Schweiz und Lettland hat man gesehen, dass wir uns mit den anderen Teams auf Augenhöhe befinden. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, schließlich muss das Turnier noch komplett durchanalysiert werden. Wir möchten im Verlauf der Saison jeden Spieler besser machen, um sie so bestmöglich auf ihre zukünftigen Aufgaben vorzubereiten.“

Deutschland: Quapp (Ganz) – Ribnitzky, Rausch; Heigl, Korte, Fischer – Freis, Schmidt; Hänelt, Cimmerman, Feist – Winkelmann, Bidoul; Zap, Bongers, Niedenz – Klein; Heim, Gorgenländer, Elsberger.

Tore: 1:0 Cimmerman (01:29 / Feist, Hänelt), 2:0 Fischer (19:50 / Korte, Heigl), 3:0 Heigl (23:03 – PP1 / Zap, Fischer), 4:0 Niedenz (23:51 / Cimmerman; Freis), 4:1 Koller (29:04 – PP1), 4:2 Lackner (32:10 / Necesany, Kramer), 5:2 Heigl (56:48).

Strafminuten: Deutschland 10 – Österreich 10.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Torhüter Dostal avanciert mit Shutout zum Matchwinner
Pastrnak schießt Gastgeber Tschechien zum 13. Weltmeistertitel

Gastgeber Tschechien ist nach dem 2:0-Finalerfolg gegen die Schweiz erstmals seit 2010 wieder Eishockey-Weltmeister und feiert den 13. WM-Titel. ...

Überraschungs-Finalisten im Duell
WM-Finale um die Goldmedaille: Gastgeber Tschechien gegen Schweiz - auf Sportdeutschland.TV

Auf der einen Seite steht Gastgeber Tschechien, der völlig entfesselt im Halbfinale den großen Favoriten Schweden eliminierte. Auf der anderen Seite die Schweiz, die...

Drei Tore im Schlussdrittel ebnen den Erfolg
Schweden gewinnt Bronzemedaille im Duell mit Weltmeister Kanada

Schweden hat das Duell um Platz 3 gegen Kanada für sich entschieden. Die Skandinavier drehen einen 1:2-Rückstand im Schlussabschnitt und gewinnen am Ende mit 4:2. ...

Überraschend gescheiterte WM-Favoriten im Duell
WM-Spiel um Platz 3: Schweden gegen Kanada - auf Sportdeutschland.TV

Während Top-Favorit Schweden überraschend klar an Gastgeber Tschechien scheiterte, verlor Weltmeister Kanada denkbar im Penaltyschießen an Deutschland-Bezwinger Schw...

Sieg nach Penaltyschießen gegen Kanada
Schweiz erreicht das WM-Finale 2024

​Es ist das Finale, das so nicht erwartet worden war! Nachdem Gastgeber Tschechien den großen Goldfavoriten Schweden mit 7:3 vom Eis gefegt hatte, besiegte die Schwe...

Überragendes Mitteldrittel für die Gastgeber
7:3! Tschechien stürmt gegen Schweden ins WM-Finale

​Das ist doch mal eine Ansage: Schweden ist überragend besetzt. Gerade in der Defensive. Stört das den Gastgeber? Nein! Daheim in Prag gewinnt Tschechien das Halbfin...

Austragungsorte Paris und Lyon
Frankreich richtet Eishockey-WM 2028 aus

Am Donnerstag teilte der Weltverband IIHF mit, dass Frankreich Austragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaft 2028 sein wird. ...

Gastgeber Tschechien fordert Titelfavorit Schweden
WM-Halbfinal-Partie Kanada gegen Schweiz am Abend – alles auf Sportdeutschland.TV

Wer gewinnt die Halbfinal-Begegnungen? Ziehen die Favoriten Schweden und Kanada ins Finale ein oder können Gastgeber Tschechien und Schweiz überraschen. Das ist ist ...