Schweiz: Richard Lintner definitiv zu Fribourg-Gottéron

Schweiz: Die 14 Award-GewinnerSchweiz: Die 14 Award-Gewinner
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der HC Fribourg-Gottéron hat den slowakischen Nationalverteidiger Richard Lintner doch noch für zwei Jahre unter Vertrag nehmen können und hat damit mit ihm, Thomas Rhodin, Jukka Hentunen sowie Mikael Karlberg sein Ausländer-Quartett komplett. Der WM-Teilnehmer wechselt vom schwedischen Eliteserien-Club Djugardens IF Stockholm in die Saanestadt. Vor seinem Engagement in der schwedischen Hauptstadt spielte er auch fünf Jahre in Nordamerika, darunter auch 112 NHL-Spiele (8 Tore, 12 Assists) für Nashville, die New York Rangers und Pittsburgh. Als einer von wenigen in Europa tätigen Slowaken wird der 26-Jährige ausserdem am World Cup of Hockey teilnehmen und damit den letzten Teil der Saisonvorbereitung verpassen.

Für sein schwedisches Eliteserie Team erzielte er in der abgelaufenen Saison 18 Tore und 13 Assists (31 Scorerpunkte). Er war somit drittbester Scorer seiner Mannschaft sowie achtbester Torschütze und bester Scorer aller Verteidiger der Liga. An der abgelaufenen Eishockey-WM 2004 erreichte er mit der Slowakischen Nationalmannschaft den vierten Schlussrang. Anlässlich der WM 2002 war er Mitglied des WM-All Star Teams. Lintner gilt sowohl läuferisch als auch technisch als attraktiver Verteidiger mit einem ausgeprägten Offensivdrang. „Richard Lintner hat sein Können an der soeben zu Ende gegangenen Eishockey-WM in Prag unter Beweis gestellt – wir sind sicher, dass er dies auch in der kommenden Saison für Fribourg-Gotteron tun wird“, erklärt Roland von Mentlen, Direktor des Klubs. Bei Gottéron erhält er die Nummer 31. (hockeyfans.ch)

Künast: „Sehr traurige Nachricht für das Frauen-Eishockey“
Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada abgesagt

​Die Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada ist am Tag vor dem Abflug der deutschen Frauen-Nationalmannschaft nach Nordamerika aufgrund der Auswirkungen de...

Acht Spieler aus dem Düsseldorfer Kader
DEB-Kader für Phase eins der WM-Vorbereitung

​Mit einem Aufgebot von drei Torhütern, acht Verteidigern und 13 Stürmern wird Bundestrainer Toni Söderholm in die Vorbereitung der Nationalmannschaft auf die Eishoc...

Erstmals im Halbfinale
Moritz Seider schreibt mit Rögle BK Vereinsgeschichte

​Rögle BK dominiert die Play-off-Viertelfinalserie gegen den Frölunda HC und zieht nach nur vier Spielen und mit 20:3 Toren ungefährdet ins Halbfinale ein....

Interimslösung wird als endgültig bestätigt
Christian Künast bleibt dauerhaft DEB-Sportdirektor

​Der Deutsche Eishockey-Bund geht mit Christian Künast als Sportdirektor in die Zukunft und hat damit nach der Ernennung von Claus Gröbner zum Generalsekretär seine ...

Schweiz-Testspiele abgesagt
Maßnahme der U18-Männer-Nationalmannschaft abgebrochen

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat die Phase zwei der WM-Vorbereitung der U18-Männer-Nationalmannschaft nach einem positiven Corona-Schnelltest im Team sofort abgebroc...

16 Stunden nach dem 5:1-Sieg
DEB-Frauen verlieren zweiten WM-Test gegen Österreich nach Verlängerung

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat das zweite Testspiel für das WM-Turnier in Kanada knapp verloren. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes unterlag 16 ...