Schweiz: NHL-Star Brière zu Bern, Juhlin zu Langenthal

Schweiz: Die 14 Award-GewinnerSchweiz: Die 14 Award-Gewinner
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der SC Bern finanziert doch noch einem NHL-Star seine "Ferien in der Schweiz" (Zitat des SCB-Geschäftsführers Marc Lüthi): Der Kanadier Daniel Brière von den Buffalo Sabres wurde für vorerst zwei Spiele unter Vertrag genommen. Der SCB plant jedoch ein längeres Engagement, sollten seine Leistungen und sein Einsatz auf und neben dem Eis für den Klub stimmen und doch für etwas mehr als Ferien ausreichen.

Brière ersetzt Patrik Juhlin, dessen Leistungsfortschritte nach langer Verletzungspause die Klubführung für zu wenig signifikant empfindet, weshalb der Schwede vorläufig zum Parterteam SC Langenthal in die NLB geschickt wird. Dort konnten bisher die Ausländer Lecompte und Berens noch nicht so recht überzeugen. Neben Juhlin wechseln im Rahmen des Partnerteamvertrag auch Marco Käser und Clarens Kpargai wieder zu Langenthal.

Der 26-jährige Center Brière wurde 1996 in der ersten Runde von den Phoenix Coyotes gedraftet und spielt seit 2003 für die Buffalo Sabres, wo er vor Spieler wie Miroslav Satan, Chris Drury oder Jochen Hecht der Topscorer war. In 82 Spielen erzielte er 28 Tore und 37 Assists, insgesamt kam er in seiner Karriere zu 360 NHL-Spielen (107 Tore, 119 Assists). Er stand auch in den letzten zwei Jahren im kanadischen Weltmeisterteam, war bei der WM 2004 in Prag zudem der zweitbeste kanadische Scorer nach Dany Heatley.

Der 179 cm große und 84 kg schwere Brière steht in der NHL für 2,55 Millionen Dollar bei Buffalo unter Vertrag. Er gilt als offensiv-orientierter Stürmer mit starken Scorer- und Spielmacherqualitäten. Er wird die franko-kanadische Fraktion um Christian Dubé, Sébastien Bordeleau (mit französischem EU-Pass) und Yves Sarault erweitern. (hockeyfans.ch)

Niederlage nach Penaltyschießen gegen die „Eisgenossen“
Hochklassiges Duell mit der Schweiz – Deutschland Zweiter

​Das „Prestige-Derby“ schlechthin. Dazu noch ein Spitzenspiel. Deutschland und die Schweiz standen sich im abschließenden Vorrundenspiel bei der Eishockey-Weltmeiste...

Italien und Großbritannien steigen ab
Deutschland spielt am Dienstagmorgen um den Gruppensieg

​Der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft könnte etwas Außergewöhnliches bei der Weltmeisterschaft 2022 in Finnland gelingen. Am Dienstagmorgen (11.20 Uhr, deutsch...

Erfolg gegen Kasachstan
Fünfter deutscher WM-Sieg in Folge – Viertelfinale war schon zuvor fix

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Finnland den fünften Sieg in Folge eingefahren. Gegen Kasachstan gewann die Mannschaft vo...

Vorsichtsmaßnahme
Eishockey-WM für Tim Stützle beendet

​Stürmer Tim Stützle wird bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland nicht mehr für das deutsche Team auflaufen. Dies haben Beratungen der medizinischen Ab...

Klarer Erfolg für das DEB-Team
9:4 gegen Italien: Deutschland auf Viertelfinalkurs

​Der deutschen Nationalmannschaft ist ein Startplatz im Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft kaum noch zu nehmen. Im Gruppenspiel gegen Italien feierte das ...

Tor von Marc Michaelis – Shutout für Philipp Grubauer
Nach Schreckmoment: Deutschland besiegt auch Dänemark

​Das war sicher kein alltägliches WM-Spiel für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft. Weil vor der Partie gegen Dänemark in der Eissporthalle von Helsinki ein Fe...