Schweiz: Neue Weltrangliste gefährdet Olympia-Teilnahme

Schweiz: Die 14 Award-GewinnerSchweiz: Die 14 Award-Gewinner
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Internationale Eishockeyverband (IIHF) hat, analog etwa dem Fussballsport, eine Weltrangliste erstellt, welche die Leistungen der letzten Jahre wiederspiegelt. Die Rangliste basiert auf den letzten vier Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen, wobei die aktuellste Weltmeisterschaft höher in die Wertung einfließt und jedes zurückliegende Jahr um 25 % abgewertet wird. Die Rangliste wurde vor allem in Hinblick auf Setzlisten wie für die Olympischen Spiele entwickelt - etwa um böse Überraschungen wie die Nicht-Teilnahme eines Top-Teams wegen einer schlechten Weltmeisterschaft zu vermeiden. Dies ist zu Ungunsten der Schweiz: Diese befindet sich auf Rang 9 und hat wenig Chancen, durch die WM 2004 in die "Top 8" zu kommen, welche für eine direkte Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2006 nötig ist. Um die aktuelle Punktzahl zu erhöhen, würde jedoch nicht einmal ein Weltmeister-Titel genügen, weshalb man auf eine Abwertung von Deutschland, den USA oder Russland hoffen muss. Wobei der Schweiz ein sechster Platz bei der WM 2000 gestrichen wird, bei Deutschland ist dies nur eine niedrige Wertung der B-WM 2000. Damit kann der schweizer Verband eigentlich schon jetzt bereits für das Olympische Qualifikationsturnier in der kommenden Saison planen. Eine Weltrangliste der Frauen folgt noch. (hockeyfans.ch)

Neue Seite 1

Rangliste:

1. (3)

Kanada

3685

2. (4)

Schweden

3610

3. (1)

Tschechien

3560

4. (2)

Finnland

3525

5. (7)

Slowakei

3480

6. (6)

Russland

3480

7. (5)

USA

3330

8. (9)

Deutschland

3240

9. (8)

Schweiz

3135

10. (10)

Lettland

3060

11. (12)

Ukraine

3010

12. (13)

Österreich

2970

13. (11)

Weissrussland

2955

14. (19)

Dänemark

2665

15. (17)

Japan

2605

16. (20)

Slowenien

2595

17. (14)

Italien

2585

18. (16)

Frankreich

2575

19. (18)

Polen

2550

20. (15)

Norwegen

2535

21. (21)

Kasachstan

2480

22. (23)

Ungarn

2255

23. (22)

Grossbritannien

2230

24. (25)

Estland

2135

25. (24)

Niederlande

2135

26. (26)

Rumänien

1965

27. (28)

Litauen

1885

28. (27)

China

1805

29. (30)

Serbien-Montenegro

1685

30. (29)

Bulgarien

1550

31. (31)

Kroatien

1545

32. (32)

Südkorea

1420

33. (35)

Belgien

1240

34. (33)

Spanien

1230

35. (34)

Israel

1110

36. (36)

Australien

1080

37. (37)

Südafrika

990

38. (38)

Island

930

39. (40)

Mexiko

820

40. (39)

Neuseeland

800

41. (43)

Nordkorea

680

42. (42)

Luxemburg

635

43. (41)

Türkei

625

Zwei KHL-Clubs ziehen sich zurück
Junost Minsk – der erste und einzige Meister Europas wurde gekrönt

​Seit etwa vier Wochen hat der Corona-Virus das Leben weltweit im Griff. Das gilt natürlich auch für den Sport. Alle Sportarten mussten herbe Einschnitte hinnehmen u...

Die CHL sucht einen Sport-Koordinator

In schweren Zeiten hält man zusammen und deswegen veröffentlichen wir hier die Stellenanzeige der Champions Hockey League....

Ein Blick in die WM-Historie
Als Deutschland Eishockey-Weltmeister wurde

​Die weltweite Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie sorgt wie gemeldet dafür, dass die Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz nicht stattfinden kann....

Tickets sollen Gültigkeit für 2021 behalten
Nach WM-Aus: DEB sagt alle Länderspiele ab

​Im Zuge der Absage der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz als Folge der Coronavirus-Pandemie hat der Deutsche Eishockey-Bund auch alle Heim-Länder...

Erstmals kein internationales Turnier seit 1947
International Icehockey Federation sagt Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 ab

​Eine Überraschung ist es freilich nicht mehr, nun aber Gewissheit: Die Eishockey-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in der Schweiz hätte stattfinden sollen, ist ...

Nächster Corona-Ausfall
IIHF sagt die U18-Weltmeisterschaft in den USA ab

​Die International Ice Hockey Federation hat die U18-Eishockey-Weltmeisterschaft abgesagt. Dies teilte der Weltverband am Freitag mit....