Schweiz - Kanada 2:3 (0:0;1:0;1:3) - Zwei Tore, aber keine Punkte

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die erwartete Niederlage setzte es für die Schweizer Nationalmannschaft auch im zweiten Zwischenrundenspiel gegen Olympiasieger Kanada. Dennoch präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Ralph Krüger verbessert und agierte entschlossener und vor allem zielsicherer als in den vergangenen Partien. Dazu kam, dass "Team Canada" sich nach dem gestrigen Sieg gegen Deutschland und der damit verbundenen sicheren Viertelfinalteilnahme etwas ausruhte und nicht mit der notwendigen Konsequenz zu Werke ging. Erst als die Eidgenossen durch Routinier JJ Aeschlimann, übrigens das erste Schweizer Powerplaytor bei diesem Turnier, spät im zweiten Spielabschnitt mit 1:0 in Führung gingen, erwachten die Ahornblätter und schlugen zurück. Heatley, Brewer und McDonald zerstörten im Schlussabschnitt den Schweizer Traum auf den ersten Punktgewinn in der Zwischenrunde. Knapp zwei Minuten vor Spielschluss gelang Rüthemann noch eine Ergebniskorrektur, allerdings mehr als glücklich, denn er wurde von Brewer angeschossen. Die Kanadier bleiben mit diesem Sieg an der Tabellenspitze der Gruppe E, während die Eidgenossen langsam aber ziemlich sicher den Traum vom Viertelfinale begraben können.

Ex-Nationaltorhüter hört auf
DEB und Klaus Merk gehen getrennte Wege

​Der Deutsche Eishockey-Bund und sein langjähriger Mitarbeiter Klaus Merk beenden zum 31. Mai 2020 einvernehmlich die Zusammenarbeit. ...

Zwei KHL-Clubs ziehen sich zurück
Junost Minsk – der erste und einzige Meister Europas wurde gekrönt

​Seit etwa vier Wochen hat der Corona-Virus das Leben weltweit im Griff. Das gilt natürlich auch für den Sport. Alle Sportarten mussten herbe Einschnitte hinnehmen u...

Die CHL sucht einen Sport-Koordinator

In schweren Zeiten hält man zusammen und deswegen veröffentlichen wir hier die Stellenanzeige der Champions Hockey League....

Ein Blick in die WM-Historie
Als Deutschland Eishockey-Weltmeister wurde

​Die weltweite Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie sorgt wie gemeldet dafür, dass die Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz nicht stattfinden kann....

Tickets sollen Gültigkeit für 2021 behalten
Nach WM-Aus: DEB sagt alle Länderspiele ab

​Im Zuge der Absage der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz als Folge der Coronavirus-Pandemie hat der Deutsche Eishockey-Bund auch alle Heim-Länder...

Erstmals kein internationales Turnier seit 1947
International Icehockey Federation sagt Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 ab

​Eine Überraschung ist es freilich nicht mehr, nun aber Gewissheit: Die Eishockey-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in der Schweiz hätte stattfinden sollen, ist ...