Schweiz gewinnt überraschend deutlich WM-VorbereitungsturnierArosa-Challenge

Schweiz gewinnt überraschend deutlich WM-VorbereitungsturnierSchweiz gewinnt überraschend deutlich WM-Vorbereitungsturnier
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wer es nicht weiß: In den siebziger und achtziger Jahren waren die Eishockey-Cracks des EHC Arosa die Nachfolger des Seriensiegers HC La-Chaux-de-Fonds. Mittlerweile, eigentlich schon seit über zehn Jahren, hat der Kantonsrivale aus Davos dem EHC Arosa den Rang abgelaufen und mittlerweile spielen die Aroser Cracks in der dritten Schweizer Liga. Irgendwie ist eine Ähnlichkeit mit den deutschen Pendants EC Bad Tölz und EV Füssen nicht von der Hand zu weisen.

In diesem Arosa trafen sich einige Mannschaften, die bei der nächsten WM in Finnland und Schweden kaum Abstiegsängste hegen, eher Hoffnung auf mehr bei ihren Anhängern erzeugen: Neben dem Gastgeber traten noch Weißrussland, die Slowakei und Norwegen an.  Besonders für die Schweizer sollte es eine Art Härtetest werden, denn Nationaltrainer Sean Simpson hatte in seinem 23-köpfigen Aufgebot mit Mark Streit (New York Islanders), Roman Josi (Nashville Predators), Luca Sbisa (Anaheim Ducks), Rafael Diaz (Montreal Canadiens), Yannick Weber (Montreal Canadiens)  und Damien Brunner (Detroit Red Wings) alle sechs NHL-Schweizer eingeladen und alle sechs waren anwesend. Dazu der Headcoach zu seinem Aufgebot: „Es ist richtig, wir haben für das bevorstehende Turnier ein starkes Team. Die bestmögliche Mannschaft ist zusammengestellt worden. Für jeden der aufgebotenen Spieler ist es eine Ehre die Schweiz auf dem Eis zu vertreten. Wir freuen uns alle auf das Heimturnier in Arosa." „

Bereits das erste Spiel sollte für die Schweiz eine Art Wegweiser werden, denn mit Weißrussland stellte sich ein starker Gegner vor, der jedoch von der Schweizer Defensive, immerhin mit fünf NHL-Spielern, beherrscht wurde. Trotzdem wäre es den Weißrussen fast gelungen, bei der ersten Aktion gleich in Führung zu gehen, als Vauclair den durchgebrochenen Stefanowitsch nur auf Kosten eines Penaltys stoppen konnte.  Dieser wurde jedoch vom Schweizer Keeper Tobias Stephan gehalten und in der Spielfolge zeigte sich die Überlegenheit der Alpenländler. Ryan Gardner, Martin  Plüss und Ivo Rüthemann sorgten bei einem Gegentor von Stas für das verdiente 3:1 und den Finaleinzug.  Im zweiten Spiel zeigte der frühere Weltmeister Slowakei seine gute Kondition und Moral, als er trotz eines 0:2 Rückstandes die Skandinavier noch mit 3:2 bezwang.

Das Finale war schließlich eine überraschend klare Sache für die Schweiz. 32:22 Schüsse zeugen schon von einer gewissen Überlegenheit und gerade auch in der Kaltschnäuzigkeit musste die Slowakei erkennen, dass der Gegner eine Hausnummer stärker war. 2119 Zuschauer mussten bis zur 17. Minute warten, dann gelang Cunti das 1:0 und bereits 60 Sekunden nach Wiederanpfiff besorgte Suri das 2:0. Brunner und Bodenmann waren noch im zweiten Drittel erfolgreich und den Abschluss besorgte Goran Bezina kurz vor Schluss mit dem 5:0. 8:1 Tore und zwei klare Siege.  Trainer Sean Simpson hat sein Team gut im Griff und kann beruhigt die nächsten Testländerspiele im Februar 2013 in Norwegen abwarten.

Coronafall im Trainerstab
DEB-Team bricht ersten Trainingstag von Phase drei vorsorglich ab

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat den ersten Trainingstag in Phase drei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland (21. Mai bis 6. Juni) nac...

Gastgeber brauchten nur 17 Schüsse zum Sieg nach Verlängerung
Växjö Lakers gewinnen auch zweites Finalspiel gegen Seiders Rögle BK

Die Südschweden gewannen auch das zweite Finalduell gegen Moritz Seiders Rögle BK. Mit 3:2 nach Verlängerung behielt das Team von Coach Sam Hallam die Oberhand. Nur ...

Phase drei der WM-Vorbereitung
Sieben Spieler stoßen zu DEB-Kader hinzu

​Mit drei Torhütern, neun Verteidigern und 14 Stürmern geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in Phase drei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 im lettisch...

Vier weitere Coaches im Einsatz
DEB-Trainerteam um Toni Söderholm für WM 2021 steht fest

​Das Trainerteam der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland (21. Mai bis 6. Juni) ist formiert. An der Seite von Bundestrainer ...

Deutscher Verteidiger erzielte Tor und erhielt 20 Minuten Eiszeit
Moritz Seider verliert mit Rögle BK erstes SHL-Finale

​Moritz Seider hat mit dem Rögle BK das erste SHL-Finalmatch in Växjö knapp mit 1:2 verloren. Der deutsche Verteidiger glich zum zwischenzeitlichen 1:1 kurz vor Ende...

Erneute Niederlage gegen Tschechien
DEB-Team knapp mit 4:5 geschlagen

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat trotz erneuter Fortschritte in der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland ein Erfolgserlebnis verpasst. Di...

WM Vorrunde

Freitag 21.05.2021
Deutschland Deutschland
- : -
Italien Italien
Russland Russland
- : -
Tschechien Tschechien
Kanada Kanada
- : -
Lettland Lettland
Belarus Belarus
- : -
Slowakei Slowakei
Samstag 22.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Deutschland Deutschland
Dänemark Dänemark
- : -
Schweden Schweden
Finnland Finnland
- : -
United States of America USA
Großbritannien Großbritannien
- : -
Russland Russland
Lettland Lettland
- : -
Kasachstan Kasachstan
Tschechien Tschechien
- : -
Schweiz Schweiz
Sonntag 23.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Italien Italien
Großbritannien Großbritannien
- : -
Slowakei Slowakei
Kasachstan Kasachstan
- : -
Finnland Finnland
Schweden Schweden
- : -
Belarus Belarus
Kanada Kanada
- : -
United States of America USA
Dänemark Dänemark
- : -
Schweiz Schweiz