Schweiz gewinnt das Auftaktspiel des Deutschland-Cups3:2-Erfolg gegen die Slowakei

Kapitän Noah Rod erzielte das 2:1 für die Schweiz. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)Kapitän Noah Rod erzielte das 2:1 für die Schweiz. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon in der zweiten Minute schlug es im Tor der Eidgenossen ein: Tomas Malec zog von der blauen Linie ab und David Bondra fälschte die Scheibe unhaltbar für Gauthier Descloux ab. In einem schnellen und fairen Spiel mit nur je einer Strafe für beide Seiten neutralisierten sich die beiden Teams weitgehend, die Torhüter waren wenig gefordert. So ging es in die erste Pause.

Im Mitteldrittel drängten die Schweizer sofort auf den Ausgleich. Erst nach sechs Minuten musste  Descloux erstmalig eingreifen. Obwohl die Slowaken danach das Spiel ausgeglichen gestalteten, mussten sie in Minute 30 den verdienten Ausgleich der Eidgenossen durch Dario Simion hinnehmen, der den Abpraller eines Schusses von Christoph Bertschy in die Maschen setzte. Beide Teams überstanden eine Unterzahl, wobei den Schweizern beinahe ein Unterzahltreffer gelungen wäre. In Minute 38 holte sich Kapitän Noah Rod im eigenen Drittel die Scheibe, fuhr bis ins slowakische Drittel und schlenzte den Puck an Verteidiger und Torhüter  Jaroslav Janus vorbei rechts oben in die Ecke. Nach dem Mitteldrittel war die Strafzeiten-, Schuss- und Bully-Bilanz der beiden Mannschaften ausgeglichen.

Im Schlussdrittel konnten die Slowaken zunächst durch Andrej Kosaristan in der 43. Minute zum 2:2 ausgleichen, dann wurden die  Schweizer leicht überlegen, was  sich in Minute 48 im Schweizer Führungstreffer zum 3:2 durch Inti Pestoni manifestierte, der in Überzahl eine herrliche Passstafette der gesamten Mannschaft mit seinem Treffer abschloss. Wie bei den beiden vorhergehenden Schweizer Toren war Christoph Bertschy, der insgesamt eine sehr starke Leistung präsentierte, an der „Produktion“ beteiligt, was sich in seinen drei Scorerpunkten ausdrückt. Die Slowaken bemühten sich zwar um den Ausgleich, aber auch die Herausnahme des Torhüters in der Schlussphase brachte nicht den erhofften Erfolg.

Kapitän Noah Rod beurteilte das Spiel so: „Wir haben gut angefangen und haben hart gekämpft. Wir sind ein junges Team und haben heute verdient gewonnen, da wir häufiger die Scheibe zum Tor gebracht haben. Die Slowakei hat eine gute Mannschaft und hat so gespielt, wie wir es erwartet hatten.“

Im Viertelfinale nun gegen Finnland
Junioren-WM: Niederlage für U20-Nationalmannschaft im letzten Vorrundenspiel gegen Schweden

Im letzten Spiel der Gruppenphase der Junioren-Weltmeisterschaft unterliegt die deutsche U20-Nationalmannschaft trotz guter Leistung Schweden mit 2:4. Als Tabellendr...

Sieg gegen die Schweiz
U20-Nationalmannschaft qualifiziert sich für WM-Viertelfinale

​Die deutscheU20-Nationalmannschaft um Bundestrainer Tobias Abstreiter feiert den zweiten Sieg in der Gruppenphase der Junioren-Weltmeisterschaft in Edmonton. In ein...

4:2-Sieg dank Blank-Hattrick
U20-Nationalmannschaft holt ersten Sieg bei der WM gegen Österreich

In seiner zweiten U20-Eishockey-WM-Partie sichert sich das DEB-Nachwuchsteam die ersten drei Punkte in der Gruppe B gegen die Auswahl aus Österreich. Mit einem 4:2 s...

Wir suchen neue Redakteure
Hockeyweb sucht DICH!

Für unser Redaktionsteam suchen wir eishockeybegeisterte Mitstreiter. Aktuell suchen wir vor allem Redakteure, die sich mit der U20-WM beschäftigen....

Jetzt alle Livedaten zum Turnier in der App
U20-WM ab sofort im Liveticker in der Hockeyweb App

Neben vielen anderen Ligen und Turnieren bekommt ihr in der Hockeyweb App ab sofort auch einen Liveticker mit allen Daten für die U20-Weltmeisterschaft. Wartet also ...

Deutscher Nationalspieler bleibt langfristig in der Schweiz
Dominik Kahun verlängert beim SC Bern bis 2027

Dominik Kahun hat seinen Vertrag beim SC Bern vorzeitig bis 2027 verlängert. Zuvor war sein Vertrag bis 2024 gelaufen....

CHL Gruppenphase

Donnerstag 01.09.2022
GKS Katowice Katowice
- : -
Rögle BK Rögle
Fehérvár AV19 Székesfehérvár
- : -
ZSC Lions Zürich
Frölunda HC Göteborg
- : -
Mountfield HK Hradec Králové
HC Slovan Bratislava Bratislava
- : -
Tappara Tampere Tampere
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
- : -
Tampere Ilves Tampere
Rapperswil-Jona Lakers Rapperswil-Jona
- : -
EHC Red Bull München München
Brûleurs de Loups de Grenoble Grenoble
- : -
Eisbären Berlin Berlin
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
Stavanger Oilers Stavanger
Freitag 02.09.2022
HC Oceláři Třinec Třinec
- : -
Belfast Giants Belfast
TPS Turku Turku
- : -
HDD Olimpija Ljubljana Ljubljana
Mikkelin Jukurit Mikkelin
- : -
Luleå HF Luleå
Skellefteå AIK Skellefteå
- : -
HC Davos Davos
HC Sparta Prag Prag
- : -
Aalborg Pirates Aalborg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EV Zug Zug
KS Cracovia Krakau
- : -
Straubing Tigers Straubing
Färjestad BK Färjestad
- : -
EC Villacher Sportverein Villach