Schweden - Slowenien 8:2 (1:1;4:0;3:1) - Schweden gegen Reddick

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Satte 65 Schüsse bekam Sloweniens Torhüter Stan Reddick, Bruder des Ex-Frankfurters Pokey Reddick, auf seinen Kasten. Mit zum Teil unglaublichen Paraden verhinderte er eine noch größere Niederlage gegen das Team des Gastgebers. Dennoch trauten die Zuschauer im ausverkauften Göteborger Skandinavium ihren Augen zunächst nicht, als der große Außenseiter Slowenien schon in der zweiten Spielminute sein erstes Powerplay zur Führung nutzte. Zwar rollte fortan die "gelb-blaue" Welle unerläßlich auf Reddick, aber mehr als den Ausgleich durch Hedin ließ er nicht zu. So ging es im zweiten Spielabschnitt munter weiter, mit dem Unterschied, dass es den Schweden jetzt gelang, auch Kapital aus ihren hochkarätigen Einschussmöglichkeiten zu schlagen. Alle vier Treffer erzielten die NHL-Importe (2x Dahlen, Tjärnqvist und Huselius). Selbes Bild auch im Schlussabschnitt: Die hoffnungslos überforderten Slowenen taten ihr Bestes, waren aber sicher froh, als die Schlusssirene ertönte. Drei weiteren schwedischen Treffern, stand ein schöner Treffer von Tislar gegenüber, so dass das Spiel mit 8:2 für die Gastgeber endete, die gut gerüstet für das "Unternehmen Wiedergutmachung" scheinen, bisher aber nicht wirklich geprüft wurden. Sicher ist allerdings auch, dass es am Dienstag ein hart umkämpftes und enges Spiel zwischen Österreich und Slowenien um den Gang in die Abstiegsrunde geben wird.

Entscheidung des DEB
Harold Kreis wird Eishockey-Bundestrainer – Alexander Sulzer Assistenztrainer

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat in München die beiden neuen Bundestrainer der Eishockey-Herren-Nationalmannschaft vorgestellt. Harold Kreis wird neuer hauptamtliche...

Bewerbungsunterlagen eingereicht
DEB will Eishockey-WM 2027 ausrichten

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat zum 10. Januar 2023 fristgerecht die offiziellen Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2027 ...

Erfolge in den Halbfinalrückspielen
Lulea HF und Tappara Tampere ziehen ins CHL-Finale ein

​Die Finalteilnehmer in der Champions Hockey League stehen fest....

Erfolg bei WM in Ritten
U18-Frauen-Nationalmannschaft steigt in Top-Division auf

​Bereits vor Beginn des letzten Spiels der DEB-Auswahl gegen Frankreich bei der U18-Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft der Division I in Ritten (Italien) steht fest,...

Indians gleichen spät aus
CHL: Tampere gewinnt Halbfinalhinspiel – Frölunda und Lulea unentschieden

​Es zahlte sich aus, Heimrecht im Hinspiel der Halbfinalpartien der Champions Hockey League zu haben. Tappara Tampere nutzten den Heimvorteil im Duell gegen den EV Z...

Tampere und Zug ebenfalls im Halbfinale
CHL: Zwei schwedische Mannschaften erreichen die nächste Runde

​In vier begeisternden Matches in den Rückspielen des Viertelfinals der Champions Hockey League setzten sich zwei schwedische Teams (Frölunda und Lulea) sowie ein fi...