Schweden mit 2:0 gegen Russland Gruppensieger

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gastgeber Schweden hat mit einem verdienten 2:0 Sieg gegen Russland die Vorrunde verlustpunktfrei beendet und seine Favoritenstellung bestätigt.

Zwei NHL-Haudegen besorgten die Tore, Dahlen im ersten und Nylander im letzten Drittel, die Skandinavier hätten jedoch leicht auch weitere treffern erzielen können. Zetterberg schuss z.B. durch die Schoner der russischen Torhüters am Pfosten vorbei. Der wie üblich im Nationaltrikot überzeugende Nylander beschäftigte dabei teilweise die komplette russische Defensive, vergaß zeitweise aber seine Nebenleute einzubeziehen. So entsprang auch sein Tor einer Einzelleistung. Die Russen ließen Kreativität im Angriff vermissen und konnten sich des öfteren bei Torhüter Podomatski bedanken.

Nicht nur die Kringel von Mikael Nylander sondern auch die Namensgleichheit des Schwedischen Teams verwirrten Gegner (und Journalisten). Vier Johanssons und zwei Johnssons, wer soll denn da noch durchblicken?

„International Central European“
Neuer Name für die bisherige EBEL gefunden: ICE Hockey League

​Am Wochenende war es endlich soweit. Nachdem schon vor Monaten klar war, dass die bisher unter dem Namen EBEL länderübergreifende österreichische Liga den Namen auf...

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

Neuer Vermarktungsvertrag
CHL ab 2023/24 mit nur noch 24 Teilnehmern

​Auch in den Sommerzeit blieben die Gesellschafter der Champions Hockey League nicht untätig. Immerhin stand ein neuer Vertrag mit der international agierenden Verma...

Italienischer Nationaltorwart über die aktuelle Situation und seine Zeit in Finnland
Andreas Bernard: „Ein Traum wäre es in der DEL zu spielen.“

Andreas Bernard kommt aus einer Eishockey Familie, sein großer Bruder ist Kapitän des zweimaligen EBEL Meisters HC Bozen, er selbst spielt seit vielen Jahren im Ausl...