Schweden: Hardy Nilsson bleibt Nationaltrainer

Bengt-Åke Gustafsson übernimmt "Tre Kronors"Bengt-Åke Gustafsson übernimmt "Tre Kronors"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz der enttäuschenden Viertelfinal-Niederlage beim World Cup of Hockey bleibt Hardy Nilsson weiterhin Trainer der schwedischen Nationalmannschaft. Der ohnehin seit längerem umstrittene Nationalcoach wurde nach der 1:6-Niederlage gegen Tschechien von den Medien stark kritisiert.

Nach Vorrundensiegen gegen Deutschland und Tschechien, sowie einem Unentschieden gegen Finnland waren die "Tre Kronors" vor eigenem Publikum im Viertelfinale überraschend deutlich unterlegen. Und dies, obwohl man um die Superstars Peter Forsberg und Mats Sundin eine äußerst ambitionierte und starke Mannschaft in den World Cup schickte. Dementsprechend hoch waren auch die Erwartungen der einheimischen Fans.

Auf einer Pressekonferenz am Montag erklärte Nilsson in Stockholm, dass "ein schlechtes Ergebnis, ihn nicht dazu verleiten werde, von seinem Posten zurückzutreten und das Team im Stich zu lassen". Auch Michael Englund, der Generalsekretär des schwedischen Eishockeyverbandes, versprach Nilsson weiterhin die volle Unterstützung. Der 57-jährige Nilsson fungiert bereits seit 2000 als schwedischer Nationaltrainer und erreichte zuletzt zweimal in Folge das WM-Finale, wobei man allerdings jeweils unterlag. In seiner aktiven Karriere war der ehemalige Stürmer unter anderem auch ein Jahr für die Kölner Haie aktiv. In der Saison 1978/79 erzielte er in 45 Spielen 102 Skorerpunkte. Auch als Trainer arbeitete Nilsson bereits in Deutschland für Köln, Düsseldorf und München und konnte dabei fünf Meistertitel erringen.

Deutsche Spieler in Schweden
Erfolgreiche Woche für Kühnhackl und Rieder

​Beide Deutschen in Schweden stehen mit ihren Teams ganz oben in der Tabelle der SHL. Tobias Rieder grüßt mit seinen Växjö Lakers von Platz eins, direkt dahinter und...

Verdiente Niederlage beim EV Zug
Auch München scheidet im Achtelfinale der CHL aus

​Nachdem der EHC Red Bull München im Hinspiel mit 1:5 vor heimischer Kulisse untergegangen war, musste im Rückspiel einiges passieren, um das Ausscheiden aus der Cha...

Goalie-Tor in Straubing
Straubing Tigers und Grizzlys Wolfsburg scheiden im CHL-Achtelfinale aus

​Nicht nur die Hinspiele waren aus deutscher Sicht wenig erfolgreich. Auch in den Rückspielen konnten die deutschen Clubs das Ausscheiden aus der Champions Hockey Le...

CHL-Achtelfinale
Skelleftea besiegt die ZSC Lions knapp

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League verbucht der Skelleftea AIK einen knappen Erfolg gegen die Zürcher SC Lions....

DEB zeigt sich überrascht
Toni Söderholm hört als Bundestrainer auf – Wechsel zum SC Bern

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist der kurzfristigen Bitte von Toni Söderholm nach einer vorzeitigen Vertragsauflösung nachgekommen....

Salzburg überrascht gegen Rögle
Wolfsburg, Straubing und München verlieren zum CHL-Achtelfinal-Auftakt

​Das war aus deutscher Sicht kein erfolgreicher Spieltag in der Champions Hockey League. Die Grizzlys Wolfsburg, die Straubing Tigers und der EHC Red Bull München ve...