Rytíři Kladno: Jaromir Jagr arbeitet an seinem ComebackDie 46-jährige Eishockey-Ikone absolviert die erste Trainings-Einheit bei seinem Heimatklub

Geschlaucht, aber ehrgeizig: Altmeister Jaromir Jagr. (picture alliance/dpa)Geschlaucht, aber ehrgeizig: Altmeister Jaromir Jagr. (picture alliance/dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jaromir Jagr? Aufhören? Niemals! Der ewige Eishockey-Gott aus Tschechien hat mit den Spielern des Zweitligisten Rytíři Kladno, bei dem er auch Mitbesitzer ist, sein erstes Training für die kommende Spielzeit absolviert. Der 46-Jährige plant sein Comeback. Dauerhaft. Am besten bis in die Fünfziger. „Es ist nicht einfach. Ich bin froh, dass ich die erste Trainingseinheit überlebt habe. Ich gebe alles, damit es jeden Tag ein Stück besser wird“, erklärte der Oldtimer. Ende Legende? Denkste!   

Der Stürmer kämpfte in der vergangenen Saison in der NHL mit vielen gesundheitlichen Problemen. Bei den Calgary Flames löste er daher den Vertrag auf und kehrte nach Kladno zurück. Wegen einer Knieverletzung konnte er seit Mitte Februar nicht mehr spielen. „Es ist eine Herausforderung für mich. Aber ich versuche meine beste Form zu erlangen, bekomme dafür jede Hilfe“, sagte Jagr nach den Übungseinheiten. Am liebsten würde er natürlich in der NHL spielen. Mit Ausnahme kurzer Unterbrechungen war Jagr seit 1990 in der besten Liga der Welt aktiv. „Sicher wäre ich glücklicher, wenn ich in der NHL sein würde. Aber die zweite Option heißt Kladno. Hier gehöre ich hin.“ Bis zum Saisonstart am 8. September will der Eis-Heilige so gut als möglich in Form zu sein. „Ich will mit dem Team weit kommen. Wir denken von Spiel zu Spiel. Man muss Anfang September noch nicht in Ideal-Form sein. Auch unsere Junioren werden eine Chance bekommen. Dann liegt es an ihnen, diese zu nutzen.“

Übrigens: Das erste Vorbereitungsspiel findet am 31. Juli um 17.30 Uhr auf heimischem Eis gegen das Team von Arlan Koksetau statt.


Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...

1:0 nach Penaltyschießen gegen die Schweiz
DEB-Frauen feiern erfolgreiches Länderspiel-Comeback

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat nach gut einem Jahr ohne internationalen Vergleich ein erfolgreiches Länderspiel-Comeback gefeiert. Die Auswahl des Deuts...