Russland - Österreich 6:3 (3:0;3:2;0:1)

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach knapp acht Spielminuten schien es als würde die Mannschaft von Ron Kennedy eine deftige Klatsche gegen das russische Team abholen. Die Russen legten los wie die Feuerwehr, setzten Österreich unter Druck und gingen durch Gusmanov, Zatonski und Afinogenov schnell mit 3:0 in Führung. Claus Dalpiaz, der zumindest bei zwei Gegentreffern nicht den glücklichsten Eindruck hinterließ, musste seinen Platz räumen. Michael Suttnig übernahm nun die schwierige Aufgabe, die russischen Eis-Sputniks zu stoppen, was auch zunächst gelang. Erst im zweiten Drittel konnten Bykov und Prokopiev mit einem Doppelschlag (22. Min.) auf 5:0 erhöhen. Dennoch zeigten die Österreicher Charakter, gaben sich nicht auf und kamen auch aufgrund der nachlassenden Konzentration einiger russischer Spieler zu zwei Treffern. Pöck und Dieter Kalt mit einem unwiderstehlichen Solo verkürzten auf 2:5. Überhaupt war das Spiel zu diesem Zeitpunkt relativ ausgeglichen, da die Russen nicht mehr taten als notwendig. Valeri Karpov schlenzte zwar noch im Mittelabschnitt die Scheibe zum sechsten Mal ins Tor, aber die Entscheidung war sowieso schon lange gefallen. Im Schlussdrittel überwand der österreichische Riese Andre Lakos mit einem Schlagschuss von der blauen Linie den russischen Keeper Podomatski zum dritten Mal an diesem Nachmittag, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Für die Russen geht es nun am Dienstag im abschließenden Gruppenspiel gegen Gastgeber Schweden um eine gute Ausgangsposition für die Zwischenrunde. Österreich dagegen muss sich voll auf die Partie gegen Slowenien konzentrieren, um, wie im vergangenen Jahr, mit einem einzigen Sieg den Klassenerhalt zu sichern. Sollte dies nicht gelingen wird es für die Truppe von Ron Kennedy ganz schwer.

„International Central European“
Neuer Name für die bisherige EBEL gefunden: ICE Hockey League

​Am Wochenende war es endlich soweit. Nachdem schon vor Monaten klar war, dass die bisher unter dem Namen EBEL länderübergreifende österreichische Liga den Namen auf...

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

Neuer Vermarktungsvertrag
CHL ab 2023/24 mit nur noch 24 Teilnehmern

​Auch in den Sommerzeit blieben die Gesellschafter der Champions Hockey League nicht untätig. Immerhin stand ein neuer Vertrag mit der international agierenden Verma...

Italienischer Nationaltorwart über die aktuelle Situation und seine Zeit in Finnland
Andreas Bernard: „Ein Traum wäre es in der DEL zu spielen.“

Andreas Bernard kommt aus einer Eishockey Familie, sein großer Bruder ist Kapitän des zweimaligen EBEL Meisters HC Bozen, er selbst spielt seit vielen Jahren im Ausl...