Russland ist U18-Weltmeister

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die russische U18-Nationalmannschaft hat anlässlich der U18-WM in der weissrussischen Hauptstadt Minsk erstmals seit drei Jahren (Finalsieg gegen die Schweiz 2001) den Titel geholt. Im Finale gegen die USA, welche bislang die einzige verlustpunktfreie Mannschaft waren, gewannen die Russen dank Toren von Kirill Lyamin, Roman Voloshenko und Dimitri Shitiov die Partie mit 3:2. Zuvor warfen die Russen Titelverteidiger Kanada, welcher im Spiel um Bronze Tschechien 2:3 unterlag, im Halbfinale mit 5:2 raus.

Zur Überraschungsmannschaft wurde Aufsteiger Dänemark, der kein Spiel mit mehr als drei Toren Rückstand verlor und im Abstiegskampf Weißrussland sowie den anderen Aufsteiger Norwegen hinter sich lassen konnte. Diese werden an der U18-WM 2005 in Tschechien (Ceske Budejovice, Pilsen) durch die Schweiz und Deutschland ersetzt. 2005 wird die Schweiz mit den USA, Tschechien, der Slowakei und Finnland schwere Gruppengegner im Kampf gegen den Abstieg erhalten. (hockeyfans.ch)