Russland droht der Ausschluss von der Eishockey-WMWADA verhängt vierjährige Sperre gegen Russland

Wie bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang könnten russische Sportler nach dem WADA-Beschluss in den nächsten vier Jahren nur als neutrale Sportler antreten dürfen. (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)Wie bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang könnten russische Sportler nach dem WADA-Beschluss in den nächsten vier Jahren nur als neutrale Sportler antreten dürfen. (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das betrifft zunächst einmal die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio sowie die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking – doch auch Weltmeisterschaften, die sich dem WADA-Kodex unterworfen haben, sind betroffen. Diese Entscheidung fällte heute das Exekutivkomitee der WADA in Lausanne. Bereits bei den Winterspielen in Pyeongchang durften russische Athleten nicht unter ihre Flagge und mit ihrer Hymne antreten. So traf die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft im Finale der Spiele von Südkorea bekanntlich offiziell auf die „Olympischen Athleten aus Russland“. Denn dies soll auch innerhalb dieser Sperre möglich sein – als neutrale Athleten anzutreten ohne russische Hoheitssymbole. Diese Sportler müssten wie in Pyeongchang lückenlos nachweisen, dass sie dopingfrei sind.

Da auch die Vergabe internationaler Wettkämpfe an Russland rückgängig gemacht werden soll, könnte es sein, dass die Eishockey-WM 2023 nun eben doch nicht in St. Petersburg stattfinden wird. Auch der Ausschluss des Teams beziehungsweise nur die Zulassung eines „neutralen“ Eishockey-Teams mit russischen Spielern zur Weltmeisterschaft ist damit denkbar. Noch hat die International Icehockey Federation keine Entscheidung getroffen, in einer Stellungnahme aber abgekündigt, alle notwendigen Prozeduren abzuwarten, um dann final einen Beschluss zu verkünden.

Russland hat einen Einspruch gegen die Entscheidung der WADA angekündigt.

HC Bozen leistet sich Heimniederlage
CHL: Salzburg auf dem Weg zum Gruppensieg

​Auch wenn die Entscheidung über das Weiterkommen in der Gruppe H der Champions Hockey League durch ist, einige der sogenannten Outsider wehren sich mehr als man ihn...

Dreikampf um Platz 2
CHL: Klagenfurter AC klarer Tabellenführer der Gruppe G

​Am Samstag fanden in der Champions Hockey League nur zwei Spiele in der Gruppe G statt. Überraschend deutlich setzte sich der Klagenfurter AC in Rouen durch und bra...

Salzburg und Bozen weiter
CHL: Gruppe H nach drei Spieltagen entschieden

​Nach drei Spieltagen ist bereits die Entscheidung in der Gruppe H der Champions Hockey League gefallen. Es geht nur noch um den Gruppensieg bzw. Platz drei. ...

Rouen gewinnt Verfolgerduell
Klagenfurter AC schiebt sich in CHL-Gruppe G auf Platz eins

​Am Donnerstag fanden in der Champions Hockey League nur zwei Spiele in der Gruppe G statt. Aktueller Tabellenführer ist der Klagenfurter AC. Dahinter folgen, mit dr...

Team von Bundestrainer Andreas Pokorny zur B-WM in Schweden
Para-Nationalmannschaft peilt Aufstieg und Paralympics-Qualifikation an

​In wenigen Tagen wird es ernst für die deutsche Nationalmannschaft im Para-Eishockey. Am 14. September macht sich das Team von Bundestrainer Andreas Pokorny auf den...

DEB gibt Spielorte bekannt
Kaufbeuren und Landshut sind Austragungsorte der U18-WM 2022

​Mit Kaufbeuren und Landshut hat der Deutsche Eishockey-Bund zwei traditionsreiche Standorte als Austragungsorte der U18-Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 ausgewählt....

CHL Gruppenphase

Dienstag 05.10.2021
BK Mladá Boleslav Mladá Boleslav
- : -
ZSC Lions Zürich
JKH GKS Jastrzębie Jastrzębie
- : -
Frisk Asker Asker
IFK Helsinki Helsinki
- : -
Frölunda HC Göteborg
Turun Palloseura Turku
- : -
Växjö Lakers Hockey Växjö
Skellefteå AIK Skellefteå
- : -
Tappara Tampere Tampere
Leksands IF Leksand
- : -
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
Eisbären Berlin Berlin
- : -
HC Lugano Lugano
EHC Red Bull München München
- : -
EV Zug Zug
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
HC Bozen Bozen
SønderjyskE Ishockey Haderslev
- : -
Rögle BK Rögle
Mittwoch 06.10.2021
HC Oceláři Třinec Třinec
- : -
HC Slovan Bratislava Bratislava
Rauman Lukko Rauma
- : -
Cardiff Devils Cardiff
HC Donbass Donezk Donezk
- : -
Klagenfurter AC Klagenfurt
HC Sparta Prag Prag
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Dragons de Rouen Rouen
- : -
Rungsted Seier Capital Rungsted
Lausanne HC Lausanne
- : -
Adler Mannheim Mannheim