Russland: Bilyaletdinov als Nationaltrainer vorgestellt

World Cup: Russen trainieren in KlotenWorld Cup: Russen trainieren in Kloten
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der russische Eishockeyverband hat heute in Moskau Zinetula Bilyaletdinov als neuen Nationaltrainer vorgestellt. Der frühere Lugano-Coach übernimmt die Nachfolge von Viktor Tikhonov. Der Verbandspräsident Alexander Steblin kündigte außerdem an, dass Tikhonov, der einen weiterlaufenden Vertrag besitzt, als Berater im Verband engagiert bleibt. Als General Manager für den World Cup of Hockey 2004 vom 30. August bis 14. September 2004 wurde der Vizepräsident Igor Tuzik ernannt.

Das Engagement des 49-jährigen Bilyaletdinov ist für den World Cup begrenzt, wird aber im Falle eines positiven Abschneidens verlängert. Als "Berater" des Headcoachs wurden der Kloten-Trainer Vladimir Jursinov sowie der Omsk-Trainer Valeri Belusov ernannt. Der definitive Trainerstaff - Belusov etwa erhielt keine Freigabe von Omsk - wird zu einem späteren Zeitpunkt definitiv.

Bilyaletdinov war bis letzte Saison Trainer des russischen Spitzenclubs Dynamo Moskau, zuvor trainerte er den HC Lugano und stand während vier Jahren im Trainerstaff der NHL-Franchise Phoenix/Winnipeg.

Der Kader für den World Cup wird der Verband am kommenden Montag bekanntgeben. Bestätigt wurde aber, dass der Litauer Dainius Zubrus für Russland stürmen wird. Der Spieler der Washington Capitals wäre gemäß den IIHF-Regeln nur für Litauen spielberechtigt, an diesem von der NHL und der NHLPA in Zusammenarbeit mit dem IIHF durchgeführten Turnier gelten diese Regeln allerdings nicht. Der litauische Staatsbürger spielte in seiner Karriere nie in Russland, sondern verbrachte seine Juniorenzeit in Litauen, der Ukraine und Nordamerika. (hockeyfans.ch)

Kroatien scheitert im direkten Vergleich
Serbien steigt in die drittklassige WM-Division 1B auf

​Am Ende hatten die beiden Staaten aus dem früheren Staatenverbund Jugoslawien, Serbien und Kroatien, bei der Weltmeisterschaft in der Division 2A die gleiche Punktz...

3:2-Sieg nach Verlängerung
SC Bern gleicht die Finalserie gegen den EV Zug aus

​Der Vorrundenmeister gegen den Vize. Besser können finale Play-offs eigentlich nicht ablaufen und trotzdem hätte die Partie auch anders lauten können. Der SC Bern b...

Sieg gegen Frankreich nach Penaltyschießen
U18-Nationalmannschaft siegt im letzten WM-Vorbereitungsspiel

Die U18-Nationalmannschaft hat ihr letztes Vorbereitungsspiel vor der 2019 IIHF U18 Eishockey-Weltmeisterschaft gewonnen....

Turniersieg in Abu Dhabi
Vereinigte Arabische Emirate gewinnen Qualifikation zur WM-Division III

​Sie sprachen vom Aufstieg und hielten Wort. Völlig überraschend holte die Mannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate den Sieg in der Qualifikation zur WM-Divisio...

Kladno fehlt nur noch ein Punkt
Führt Jagomir Jagr sein Team zum Aufstieg?

Aufstieg statt Ruhestand: Während andere ihre letzten Spiele mit Anstand absolvieren und sich auf die Zeit danach freuen, steht die tschechische Eishockey-Ikone vor ...

Erste und zweite Phase der WM-Vorbereitung
Bundestrainer Toni Söderholm gibt Kader bekannt

​Bundestrainer Toni Söderholm hat den 25-köpfigen Kader der deutschen Nationalmannschaft für die erste und zweite Phase der WM-Vorbereitung bekanntgegeben. ...