Rögle BK erspielt sich einen Punkt bei Örebro Moritz Seider mit seinen zweiten Saisontreffer

Moritz Seider ist an Rögle BK ausgeliehen.  (picture alliance / TT NYHETSBYRÅN | Andreas Hillergren/TT)Moritz Seider ist an Rögle BK ausgeliehen. (picture alliance / TT NYHETSBYRÅN | Andreas Hillergren/TT)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der ersten Halbzeit kam Rögle BK nicht richtig in die Partie und musste mit einem 0:2 durch Tore von Robin Kovacs und Kristian Nakyva in die Drittelpause.

Anders als im ersten Drittel schaffte es Rögle BK sich im zweiten Abschnitt in der Angriffszone des Gegners festzusetzen, was mit dem 1:2 Anschlusstreffer durch Moritz Seider belohnt wurde. Moritz Seider, der erst kürzlich von den Adler Mannheim nach Rögle gewechselt ist, konnte damit schon seinen insgesamt zweiten Treffer der Saison erzielen. Er scheint in der SHL angekommen zu sein, da er schon insgesamt 7 Scorerpunkte (2 Tore und 5 Assists) aus 8 Spielen erzielen konnte. Postwendend erzielten die Gastgeber das 3:1 (Robert Leino), aber Rögle BK kam durch Treffer von Simon Tyfors und Taylor Matson ins Spiel zurück.

Im letzten Drittel ging Örebro durch Ludvig Rensfeldt früh in Führung (4:3). Die Auswärtsmannschaft zeigte jedoch seine Comeback Qualitäten und kam erneut zum Ausgleich (4:4 Daniel Saar). Anschließend konnte Rögle BK den Puck vor dem Tor nicht klären und ging so 4:5 in Rückstand (Christopher Mastomaki). Doch auch durch diesen Rückstand ließ sich Rögle BK nicht unterkriegen und fand durch das 5:5 von Samuel Jønsson zurück ins Spiel. Danach fielen keine Tore mehr und Rodrigo Ābols entschied das Penaltyschießen für den Gastgeber. Am kommenden Dienstag (17.11) trifft Rögle BK zu Hause auf die Malmö Redhawks. 

Christian Frey

Tobias Rieder muss mit Växjö ins siebte Spiel
Tom Kühnhackl trifft und steht im SHL-Halbfinale

​Durch den 5:1 (1:0, 1:1, 3:0)-Auswärtserfolg bei Rögle BK hat sich Skellefteå AIK als erste Mannschaft den Platz im SHL-Halbfinale gesichert. Tom Kühnhackl setzte m...

Auch Tom Kühnhackl gewinnt Spiel 3 im Viertelfinale
Tobias Rieder trifft beim Kantersieg der Växjö Lakers in den SHL-Playoffs

Tobias Rieder trifft für die Växjö Lakers beim 7:2 (0:0, 3:1, 4:1)-Kantersieg gegen Luleå HF, und auch Tom Kühnhackl und sein Team Skellefteå AIK gewinnen klar mit 5...

Auftakt in die SHL-Playoffs
Tobias Rieder gewinnt, Tom Kühnhackl von Rögle geschockt

​Formstarkes Rögle BK gewinnt überraschend den SHL-Viertelfinalauftakt beim Favoriten Skellefteå AIK mit 3:2. Vorrundensieger Växjö Lakers bestätigt Titelambitionen ...

Mischung aus DEB-Neulingen & alten Trainern
DEB veröffentlicht Trainerteam für die Herren-Weltmeisterschaft 2023

Das Trainerteam für die vom 12. bis 28. Mai stattfindende 2023 IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft in Tampere (FIN) und Riga (LAT) ist komplett. Die deutsche Herren-Na...

Nachfolger von Toni Söderholm
Harold Kreis tritt sein Amt als Bundestrainer an

Nachdem der Deutsche Eishockey-Bund Harold Kreis bereits am 30. Januar 2023 als neuen Bundestrainer der deutschen Herren-Nationalmannschaft vorgestellt hatte, nimmt ...

Ehrung für Tom Kühnhackl
Växjö Lakers schwedischer Vorrundenmeister

​Bereits am vorletzten Spieltag zog Tobias Rieder mit den Växjö Lakers an Tom Kühnhackl und dem Skellefteå AIK vorbei. 5:0-Auswärtssieg bei Brynäs IF am letzten Spie...

NL Playoffs

Donnerstag 30.03.2023
EHC Biel Biel
- : -
ZSC Lions Zürich
Freitag 31.03.2023
Genève-Servette HC Genf
- : -
EV Zug Zug
Samstag 01.04.2023
ZSC Lions Zürich
- : -
EHC Biel Biel
Sonntag 02.04.2023
EV Zug Zug
- : -
Genève-Servette HC Genf
Montag 03.04.2023
EHC Biel Biel
- : -
ZSC Lions Zürich
Dienstag 04.04.2023
Genève-Servette HC Genf
- : -
EV Zug Zug
Mittwoch 05.04.2023
ZSC Lions Zürich
- : -
EHC Biel Biel
Donnerstag 06.04.2023
EV Zug Zug
- : -
Genève-Servette HC Genf

ICE Playoffs

Dienstag 28.03.2023
HC Bozen Bozen
- : -
Vienna Capitals Wien
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
EC Klagenfurter AC Klagenfurt
Freitag 31.03.2023
Vienna Capitals Wien
- : -
HC Bozen Bozen
EC Klagenfurter AC Klagenfurt
- : -
EC Red Bull Salzburg Salzburg
Sonntag 02.04.2023
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
EC Klagenfurter AC Klagenfurt