Polen-Italien 5:1 (1:0;3:0;1:1)- Polen überrascht schwache Italiener

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im zweiten Spiel der Relegationsrunde schlug Polen überraschend deutlich die Auswahl Italiens. Mit dem erst heute in Schweden eingetroffenen Marius Czerkawski, der nach dem Playoff-Aus der New York Islanders seinem Team helfen will, den Klassenerhalt zu schaffen, war die polnische Offensive wesentlich stärker als noch in der Vorrunde. Allein seine Anwesenheit gab den Mitspielern sichtlich mehr Selbstvertrauen. Nach 0:18 Toren aus den drei Vorrundenspielen sah man Polen eher als Außenseiter auf den Klassenverbleib an, aber scheinbar hat sich die Mannschaft von Trainer Pysz speziell auf die Abstiegsrunde vorbereitet. Erschreckend schwach dagegen die Italiener, die behäbig und pomadig agierten und so wahrscheinlich schon heute die Chance auf den Klassenerhalt verspielt haben. Das entscheidende Spiel der Abstiegsrunde wird morgen Nachmittag zwischen Polen und Slowenien stattfinden. Der Gewinner dieser Partie wird aller Wahrscheinlichkeit nach als Gruppensieger der Relegationsrunde den Klassenerhalt feiern können. Spannend wird es allerdings sollte dieses Spiel unentschieden enden.