Playercards für Österreich

Lesedauer: ca. 1 Minute

Für

die kommende Spielzeit 2010/2011 wird Hockeyweb-Partner City-Press die

Playercards der Erste Bank Eishockey Liga produzieren. Die offizielle

Bildagentur der Deutschen Eishockey Liga kann dabei auf ihre

langjährigen Erfahrungen in der Produktion der DEL- und

SHL-Playercards zurück greifen.

Die

City-Press GmbH wird dabei alle relevanten Arbeiten wie Fotografie,

Layout, Druck und Konfektionierung in Eigenregie umsetzen. Somit ist

gewährleistet das die gleiche Qualität realisiert wird wie es die

Deutschen Sammler bereits von DEL-Playercards gewohnt sind.

Marco

Leipold (Geschäftsführer der City-Press GmbH): „Wir

freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen der Erste Bank

Eishockey Liga. Wir werden alles daran setzen ein qualitativ

hochwertiges Playercard-Produkt auch für die Eishockeyfans der EBEL

auf den Markt zu bringen.“

In

Abstimmung mit dem EBEL Management werden bereits in den kommenden

Wochen die ersten Layouts erstellt und die Serienzusammenstellung

festgelegt. Um einen frühzeitigen Erscheinungstermin zu

gewährleisten, werden bereits die Test- und Vorbereitungsspiele der

jeweiligen Clubs für die Umsetzung der Fotoproduktion genutzt.

Hierbei wird, neben hochwertiger Fototechnik, auch eine spezielle

Hallenblitzanlage zur besseren Ausleuchtung eingesetzt.

Die

aktuellen EBEL-Playercards

im Format 64 x 89 mm werden in Päckchen á sechs Karten

angeboten, wobei alle Teams der Liga untereinander gemischt sind.

Zusätzlich werden interessante Sonderserien beigefügt, über deren

Zusammenstellung gesondert informiert wird. Bereits jetzt steht unter

www.playercards.com

ein Forum zur Verfügung in dem sich die Eishockeyfans informieren

und später die Tauschbörse nutzen können.

Der

Vertrieb der EBEL-Playercards erfolgt über die einzelnen Teams der

Liga, deren Fanshops und dem online-Shop auf www.playercards.com.


Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...