Pierre Pagé: „Von Salzburg wird man noch viel hören!“

Lesedauer: ca. 1 Minute

Pierre Pagé ist als Eishockey- Workoholic bekannt, auch bei der

Weltmeisterschaft in Moskau und Mytischtschi ist der ehemalige Trainer

der Berliner Eisbären an beiden Spielorten präsent. „Ich arbeite für

das Team Canada und verfasse Scouting- Reports,“ erzählt Pagé. „Dabei

habe ich natürlich nicht den Blick für den europäischen Markt verloren,

ich lese täglich Hockeyweb und Websites aus anderen Ländern, um immer

auf dem Laufenden zu sein.“
Angesichts seiner Connections zum

kanadischen Nationalteam verwundert es ein wenig, dass er nach fünf

erfolgreichen Jahren in Berlin ausgerechnet nach Salzburg wechselte.

Pagé schmunzelt, wenn er darauf angesprochen wird. „Als ich in der

Schweiz war, fragte mich jeder, was ich da will. In Berlin genauso, und

jetzt wieder in Salzburg. Die Antwort ist immer dieselbe, ich will mit

jungen Spielern arbeiten, an einem Ort mit viel Potenzial. In Berlin

haben wir viel erreicht und von Salzburg wird man in den kommenden

Jahren ebenso viel hören.“

Bei

den Eisbären waren immerhin gute Voraussetzungen vorhanden, die

Eisbären betreiben seit Jahrzehnten sehr gute Nachwuchsarbeit, kann man

Salzburg mit derartigen Voraussetzungen gleichsetzen? „Wir haben in

Salzburg ein hervorragendes Trainingszentrum, dort werden Sportler

entwickelt. Ein Herrmann Meier zum Beispiel wurde nicht als

Supersportler geboren, er wurde dort zum Supersportler entwickelt. In

Salzburg habe ich sehr viel Energie vorgefunden, sobald man die Büros

dort betritt, kann man es spüren, dort will man etwas bewegen.“

Dennoch

hat Pagé vor Kurzem noch angegeben, sein Traum sei nach wie vor die

NHL. Salzburg scheint jedoch noch viel weiter weg von der NHL zu sein

als Berlin. Pierre Pagé sieht das naturgemäß anders: „Man muss einen

Traum haben, aus dem Leidenschaft erwächst. Diese Leidenschaft treibt

mich an, jeden Tag meine Arbeit zu machen, und dann wird der Traum

eines Tages vielleicht doch noch wahr.“ 

4:2-Sieg dank Blank-Hattrick
U20-Nationalmannschaft holt ersten Sieg bei der WM gegen Österreich

In seiner zweiten U20-Eishockey-WM-Partie sichert sich das DEB-Nachwuchsteam die ersten drei Punkte in der Gruppe B gegen die Auswahl aus Österreich. Mit einem 4:2 s...

Wir suchen neue Redakteure
Hockeyweb sucht DICH!

Für unser Redaktionsteam suchen wir eishockeybegeisterte Mitstreiter. Aktuell suchen wir vor allem Redakteure, die sich mit der U20-WM beschäftigen....

Jetzt alle Livedaten zum Turnier in der App
U20-WM ab sofort im Liveticker in der Hockeyweb App

Neben vielen anderen Ligen und Turnieren bekommt ihr in der Hockeyweb App ab sofort auch einen Liveticker mit allen Daten für die U20-Weltmeisterschaft. Wartet also ...

Deutscher Nationalspieler bleibt langfristig in der Schweiz
Dominik Kahun verlängert beim SC Bern bis 2027

Dominik Kahun hat seinen Vertrag beim SC Bern vorzeitig bis 2027 verlängert. Zuvor war sein Vertrag bis 2024 gelaufen....

Zwei Testspiele in Nordamerika
U20-WM in Kanada: Finales Aufgebot steht fest

​U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter hat gemeinsam mit seinem Trainerteam die finalen Personalentscheidungen und den Kader der deutschen Eishockey-Nachwuchsnationalm...

Kader für Vorbereitung in Füssen – Hänelt stößt in Kanada zum Team
U20-Nationalmannschaft: Finale Vorbereitung auf Junioren-WM

​Heute trifft die U20-Auswahl im Bundesleistungszentrum in Füssen zusammen, um sich auf die U20-Weltmeisterschaft in Kanada vorzubereiten. Der von U20-Bundestrainer ...

CHL Gruppenphase

Donnerstag 01.09.2022
GKS Katowice Katowice
- : -
Rögle BK Rögle
Fehérvár AV19 Székesfehérvár
- : -
ZSC Lions Zürich
Frölunda HC Göteborg
- : -
Mountfield HK Hradec Králové
HC Slovan Bratislava Bratislava
- : -
Tappara Tampere Tampere
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
- : -
Tampereen Ilves Tampere
Rapperswil-Jona Lakers Rapperswil-Jona
- : -
EHC Red Bull München München
Brûleurs de Loups de Grenoble Grenoble
- : -
Eisbären Berlin Berlin
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
Stavanger Oilers Stavanger
Freitag 02.09.2022
HC Oceláři Třinec Třinec
- : -
Belfast Giants Belfast
Turun Palloseura Turku
- : -
HDD Olimpija Ljubljana Ljubljana
Mikkelin Jukurit Mikkelin
- : -
Luleå HF Luleå
Skellefteå AIK Skellefteå
- : -
HC Davos Davos
HC Sparta Prag Prag
- : -
Aalborg Pirates Aalborg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EV Zug Zug
KS Cracovia Krakau
- : -
Straubing Tigers Straubing
Färjestads BK Färjestad
- : -
EC Villacher Sportverein Villach