Wie erwartet: Kanada und die USA spielen um GoldOlympisches Frauenturnier

Wie erwartet: Kanada und die USA spielen um GoldWie erwartet: Kanada und die USA spielen um Gold
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Olympiasieger der zurückliegenden drei Winterspiele aus Kanada machte beim 3:1 (3:0, 0:1, 0:0) gegen die Schweiz bereits im ersten Drittel alles klar. Natalie Spooner legte in der achten und zwölften Minute zwei Tore vor; Melodie Daoust erhöhte vor 3378 Zuschauern 23 Sekunden nach dem zweiten Tor auf 3:0. Jessica Lutz erzielte das Schweizer Tor in der 26. Minute.

Die USA wollen die kanadische Dominanz bei den Olympischen Spielen durchbrechen. Wie erwartet waren die Amerikanerinnen den Schweden beim 6:1 (3:0, 2:0, 1:1) haushoch überlegen. Vor 4542 Zuschauern wurden schon im ersten Drittel 29:1 Schüsse für die USA gezählt. Insgesamt waren es 70:9. Allerdings ist auch das Spiel um Bronze bereits ein großer Erfolg für das Drei-Kronen-Team, nachdem die Schwedinnen die klar favorisierten Finninnen aus dem Rennen geworfen hatten. Alex Carpenter, Kacey Bellamy, Amanda Kessel, Monique Lamoureux, Megan Bozek und Brianna Decker schossen den Sieg heraus. Anna Borgqvist traf für Schweden.

Am Dienstag spielen Deutschland und Japan um 9 Uhr deutscher Zeit um Platz sieben, Finnland und Russland um 13.30 Uhr um Platz fünf. Die Medaillen im Frauenturnier werden am Donnerstag vergeben. Um 13 Uhr treffen die Schweiz und Schweden im Duell um Bronze aufeinander. Der Olympiasieger wird um 18 Uhr zwischen Kanada und den USA ermittelt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!