Schweden, USA, Kanada und Finnland sind durchDie ersten vier Viertelfinalisten stehen fest

Schweden, USA, Kanada und Finnland sind durchSchweden, USA, Kanada und Finnland sind durch
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Dienstag kommt es nun zu folgenden vier Play-off-Qualifikationsspielen:

Russland – Norwegen
Schweiz – Lettland
Tschechien – Slowakei
Slowenien – Österreich

Am Mittwoch folgen die Viertelfinalspiele:

Schweden – Sieger aus Slowenien/Österreich
USA – Sieger aus Tschechien/Slowakei
Kanada – Sieger aus Schweiz/Lettland
Finnland – Sieger aus Russland/Norwegen

Am letzten Gruppenspieltag holte sich Österreich beim 3:1 (2:0, 0:1, 1:0) gegen Norwegen den ersten Sieg. Michael Grabner (2) und Michael Raffl schossen den Erfolg heraus. Per-Åge Skrøder erzielte das Tor für Norwegen.

Die Partie Russland – Slowakei blieb 65 Minuten lang torlos. Erst im Penaltyschießen landete der Puck im Tor. Den entscheidenden Versuch versenkte Alexander Radulov.

Der Punktgewinn beim 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:1) nach Verlängerung gegen Kanada sicherte Finnland den Status als punktbester Zweiter. Tuomo Ruutus Tor zum 1:1 sorgte für Finnland freien Dienstag. Beide Tore für Kanada gingen auf das Konto von Drew Doughty.

Einen klaren 5:1 (2:0, 2:0, 1:1)-Sieg holten sich die USA gegen Slowenien. Phil Kessel erzielte gleich drei Tore; außerdem waren David Backes und Ryan McDonagh für die Amerikaner erfolgreich. Das 1:5 gelang Marcel Rodman.

Im Frauenturnier unterlag Deutschland wie gemeldet knapp Finnland mit 1:2. Das andere Spiel in der ersten Platzierungsrunde ging mit 6:3 (1:0, 3:2, 2:1) an Russland. Damit trifft Deutschland im Spiel um Platz 7 auf Japan. Der Olympia-Achte muss im November in die WM-Relegation gegen den B-Weltmeister. Tore: Russland: Galina Skiba (2), Tatyana Tkachyova, Olga Sosina, Anna Shukina, Anna Shokhina; Japan: Chiho Osawa, Ayaka Toko, Tomoe Yamane.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!