Russland müht sich zum Sieg gegen JapanGastgeberinnen gewinnen knapp mit 2:1

Russland müht sich zum Sieg gegen JapanRussland müht sich zum Sieg gegen Japan
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeberinnen taten sich lange Zeit schwer. Tatyana Burina brachte Russland in der zwölften Minute vor 4897 Zuschauern in Führung. Die Russinnen waren mit 14:8 Schüssen im ersten sowie 21:4 Schüssen im zweiten Drittel zwar klar überlegen, mehr sprang aber nicht heraus. Im Schlussabschnitt versuchte Japan alles, schoss mit 10:3 sogar deutlich häufiger aufs gegnerische Tor. 33 Sekunden nach Wiederbeginn glich Ayaka Toko tatsächlich auch aus. Doch in der 52. Minute erlöste Alexandra Vafina die Russen mit ihrem Siegtreffer – der ausgerechnet in Unterzahl fiel. Geleitet wurde das Spiel von der deutschen Schiedsrichterin Nicole Hertrich.

Damit sind leider auch die letzten, wenngleich auch nur minimalen rechnerischen Chancen Deutschlands dahin – das DEB-Team hat damit nach dem zweiten Gruppenspieltag das Viertelfinale sicher verpasst und spielt nun um die Ränge fünf bis acht. Dabei gilt es Rang acht zu vermeiden, da sich der Olympia-Letzte im November in einer Best-of-Three-Serie gegen den „B-Weltmeister“ (Gewinner der WM-Division I) für die Frauen-A-WM 2015 in Schweden qualifizieren muss.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!