Olympia-Teilnehmerfeld bei Frauen steht fest

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

451 Tage vor den XX. Olympischen Winterspielen in Turin 2006 sind sowohl bei den Männern als

auch bei den Frauen die Spielpläne für die Eishockey-Turniere von allen beteiligten Nationen, dem

Weltverband IIHF sowie dem IOC bestätigt worden. Am letzten Wochenende haben bei den Damen

Russland, Deutschland und die Schweiz ihre Qualifikationsturniere gewonnen; somit stehen die

Teilnehmer fest.

Russland kommt in Gruppe A zu Titelverteidiger Kanada, Schweden als dem

Gewinner der Bronzemedaille von 2002 sowie Gastgeber Italien. Deutschland und die Schweiz sind

für die Gruppe B gesetzt und treffen hier auf die USA als Silbermedaillen-Gewinner von Salt Lake

City und Finnland. Bei den Männern sind Frankreich, Polen und Norwegen einen Schritt in Richtung

Turin weitergekommen, da sie aus den Vorqualifikationen siegreich hervorgingen. Die endgültigen

Qualifikations-Turniere werden zwischem dem 10. und 13. Februar absolviert. Es folgt die

Gruppeneinteilung bei den Männern (die Ziffern bedeuten den Platz in der Weltrangliste):

Gruppe A

(Kloten, SUI): 9 Schweiz, 14 Dänemark, 15 Japan, 21 Norwegen

Gruppe B (Riga, LAT): 10

Latvia, 13 Weißrussland, 16 Slowenien, 20 Polen

Gruppe C (Klagenfurt, AUT): 11 Österreich, 12

Ukraine, 17 Kasachstan, 18 Frankreich

Die jeweiligen Gewinner dieser drei Turniere sind dann für

Turin qualifiziert.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!