Nationalmannschaft gewinnt Olympia-GeneralprobeDavid Wolf und Dominik Kahun trafen beim 2:1 in der Schweiz

Kein Durchkommen für die Schweiz. Das DEB-Team gewann bei den "Eisgenossen" in der Schweiz mit 2:1 nach Verlängerung. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)Kein Durchkommen für die Schweiz. Das DEB-Team gewann bei den "Eisgenossen" in der Schweiz mit 2:1 nach Verlängerung. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Das war eine gute, kämpferische Vorstellung meiner Jungs“, sagte Bundestrainer Marco Sturm: „Größtenteils konnten wir zufrieden sein. Leider haben wir am Ende durch eine Unachtsamkeit das Gegentor bekommen. Aber letztlich war es über die 65 Minuten gesehen ein verdienter Erfolg.“

Sturm hatte gegen die Eisgenossen Torwart Danny aus den Birken den Vorzug vor Timo Pielmeier gegeben. Zudem wechselten sich Björn Krupp in der Defensive als auch Marcel Noebels im Sturm mit ihren Kollegen ab.

Im 100. Länderspiel von Patrick Reimer neutralisierten sich beide Teams zunächst. Aus den Birken stand bei den Chancen der Hausherren ebenso seinen Mann wie auf der Gegenseite Schweiz-Keeper Jonas Hiller. Yasin Ehliz vergab die größte deutsche Chance nach einem sehenswerten Alleingang.

Ex-NHL-Keeper Hiller war beim 0:1 durch David Wolf nach dem ersten Wechsel allerdings machtlos. Der Stürmer zog in der neutralen Zone an, ließ seinen Gegenspieler stehen und vollendete gekonnt aus dem Slot zur deutschen Führung.

Diese gab den immer stärker werdenden Gästen weiteres Selbstvertrauen, so dass sich die Partie immer mehr vor das Gehäuse der Eidgenossen verlagerte. Ein weiteres Tor sollte trotz weiterer guter Gelegenheiten von Patrick Hager und Felix Schütz jedoch nicht gelingen.

Nach 40 Minuten kam Pielmeier für aus den Birken zwischen die Pfosten. Das Match blieb auch im letzten Abschnitt intensiv, beide Mannschaften schenkten sich nichts und versuchten ihr Glück in der Offensive. Die Schweizer legten in der Schlussphase einen Zahn zu und kamen durch Ramon Untersander zum Ausgleich – Pielmeier blieb ohne Chance. Dominik Kahun entschied das Match 18 Sekunden vor dem Ende der Overtime.

Am Mittwoch steht am Morgen noch ein kurzes Training auf dem Programm, ehe die deutsche Auswahl in Richtung Flughafen München aufbricht, wo sie am Nachmittag dann nach Südkorea fliegt.

Tore: 0:1 David Wolf (25:38), 1:1 Ramon Untersander (54:57), 1:2 Dominik Kahun (64:42). Strafminuten: Schweiz 14, Deutschland 14. Zuschauer: 4.150

Deutschland: Aus den Birken (Pielmeier) – Ehrhoff, Boyle; Kink, Fauser, Pföderl – Seidenberg, Jo. Müller; Ehliz, Kahun Reimer – Mo. Müller, Hördler; Wolf, Goc, Plachta – Krupp; Schütz, Hager, Macek, Noebels.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!