Matt McIlvane verstärkt Trainerteam bei den Olympischen SpielenNach Absage von Tobias Abstreiter

Matt McIlvane vom EHC Red Bull München unterstützt die deutsche Nationalmannschaft als Co-Trainer. (Foto: GEPA pictures/Markus Fischer)Matt McIlvane vom EHC Red Bull München unterstützt die deutsche Nationalmannschaft als Co-Trainer. (Foto: GEPA pictures/Markus Fischer)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bundestrainer Marco Sturm: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Matt McIlvane nun doch einen weiteren Trainer mit zu den Olympischen Spielen nehmen werden. Damit können wir die umfangreichen Herausforderungen, die uns in Südkorea erwarten, auf mehrere Schultern verteilen. Matt ist ein ausgezeichneter Fachmann, der uns mit seiner Kompetenz sehr weiterhelfen wird.“

Sportdirektor Stefan Schaidnagel: „Der Dank geht sowohl an den EHC Red Bull München für die Freigabe seines Assistenztrainers als auch besonders an den DOSB, mit dem wir eine kurzfristige und unbürokratische Lösung herbeiführen konnten. Das belegt einmal mehr die sehr gute Zusammenarbeit zwischen den jeweiligen Verbänden.“

Matt McIlvane: „Es ist eine unglaubliche Ehre, bei der Nationalmannschaft dabei sein zu dürfen und dann auch noch bei den Olympischen Spielen. Einige kenne ich ja bereits und freue mich darauf, die neuen Gesichter kennen zu lernen. Schon jetzt glaube ich, dass es eine ganz besondere Gruppe ist.“

Der gebürtige US-Amerikaner und ehemalige Profi (u.a. Eisbären Berlin) arbeitet seit 2014 beim EHC Red Bull München als Assistenzcoach von Don Jackson und gewann mit der Mannschaft in den vergangenen beiden Jahren die Meisterschaft in der DEL. McIlvane wird bereits am heutigen Samstag beim Treffpunkt der Nationalmannschaft erwartet.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!