Drei "Deutsche" für Team USA in SüdkoreaUSA benennen Olympiakader

David Leggio geht bei Olympia auf Medaillenjagd. (EHC Red Bull München)David Leggio geht bei Olympia auf Medaillenjagd. (EHC Red Bull München)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Angeführt wird Team USA vom 38jährigen Stürmer Brian Gionta (mehr als 1000 NHL-Spiele, 2003 Stanley-Cup-Sieger mit New Jersey), der derzeit vertragslos ist und sich in seiner Heimatstadt Rochester im Bundesstaat New York bei den dortigen Americans, dem Farmteam der Buffalo Sabres, fit hält. Auch drei Spieler, die bei deutschen Vereinen unter Vertrag stehen, wurden nominiert: Torwart David Leggio vom Meister EHC Red Bull München, Chad Kolarik aus Mannheim sowie James Wisniewski, der bei den Kassel Huskies in der DEL2 spielt. Letzterer ist einer von 15 Spielern im Kader, die NHL-Erfahrung gesammelt haben. Wisniewski hat 552 Partien in der besten Liga  der Welt absolviert.

Aus der KHL stehen fünf Akteure im Kader, ebenso wie aus der Schweizer NL, darunter die Top-Scorer Marc Arcobello vom Meister SC Bern, Broc Little aus Davos sowie der Zuger Garrett Roe. Jeweils drei Spieler kommen aus der schwedischen Top-Liga SHL und der AHL, hinzu kommen vier College-Sportler. Im ersten Schritt wurden 23 Spieler nominiert, nun hat der Verband noch die beiden vakanten Torhüter-Positionen noch besetzt, mit Brandon Maxwell von BK Mlada Boleslaw aus Tschechien und eben David Leggio.

Headcoach der Mannschaft ist Tony Granato, Jim Johannson ist General Manager des Team.

Die USA spielen in der Vorrundengruppe B gegen das Team der "Olympischen Athleten aus Russland", die Slowakei und die Slowenen, gegen die Team USA am 14. Februar ins Turnier starten wird.

Der US-Olympiakader im Überblick:

Tor
David Leggio, EHC Red Bull München
Brandon Maxwell, BK Mlada Boleslav (Czech)
Ryan Zapolski, Jokerit (KHL)

Abwehr
Chad Billins, Linköping HC (SHL)
Jonathan Blum, Admiral Wladiwostok (KHL)
Will Borgen, St. Cloud State University (NCAA)
Matt Gilroy, Jokerit (KHL)
Ryan Gunderson, Brynäs IF (SHL)
Bobby Sanguinetti, HC Lugano (NL)
Noah Welch, Växjö Lakers (SHL)
James Wisniewski, Kassel Huskies

Sturm
Marc Arcobello, SC Bern (NL)
Chris Bourque, Hershey Bears (AHL)
Bobby Butler, Milwaukee Admirals (AHL)
Ryan Donato, Harvard University (NCAA)
Brian Gionta, vereinslos
Jordan Greenway, Boston University (NCAA)
Chad Kolarik, Adler Mannheim
Broc Little, HC Davos (NL)
John McCarthy, San Jose Barracuda (AHL)
Brian O'Neill, Jokerit (KHL)
Garrett Roe, EV Zug (NL)
Jim Slater, Fribourg-Gotteron (NL)
Ryan Stoa, Spartak Moskau (KHL)
Troy Terry, University of Denver (NCAA)






Bundespräsident Steinmeier zeichnet Eishockey-Nationalmannschaft aus
Silberhelden mit dem „Silbernen Lorbeerblatt“ geehrt

​Besondere Ehre für die Silberhelden: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnete am Donnerstagmittag die Spieler der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft mi...

Der DEB-Präsident im Hockeyweb-Interview
Franz Reindl: „Da hat’s mich voll hingehauen“

​Einige Tage nach dem größten Erfolg des deutschen Eishockeys mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen haben wir uns mit Franz Reindl, Präsident...

Nationale und internationale Schlagzeilen
„So nah dran“ – die Presseschau zur deutschen Silbermedaille

​Ein unfassbar spannendes Finale mit einem letztlich sogar leicht glücklichen Sieger ist zu Ende. Die Olympischen Athleten aus Russland besiegten den Außenseiter aus...

Eine Einordnung des historischen Silbertriumphs
Was das Wunder von Gangneung für das deutsche Eishockey bedeutet

​Die deutschen Eishockey-Spieler weinten. Sie weinten, weil ihnen in Gangneung gerade einmal 56 Sekunden fehlten, um die Heimreise aus Südkorea als Olympiasieger anz...

Final-Wahnsinn: DEB-Helden verlieren unglücklich erst in der Verlängerung
3:4-Niederlage gegen Russland. Deutschland ist Olympiasieger der Herzen!

Das Team von Bundestrainer Marco Sturm hatte schon eineinhalb Hände an der Goldmedaille. ...

Folge uns auf Facebook!