DEB-Auswahl (fast) komplett am zweiten Trainingstag Olympische Spiele 2022

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft beim Training in Peking. (Foto: dpa/picture alliance)Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft beim Training in Peking. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei war das gemeinsame Teamerlebnis der Olympischen Eröffnungsfeier vom Vorabend immer noch das Kabinenthema Nummer eins. Auf dem Eis ging die DEB-Auswahl indes konzentriert und mit viel Einsatz und Tempo zu Werke. Schließlich war die Mannschaft nach Klärung der Verdachtsfälle heute fast komplett. Ein weiterer Spieler ist wie geplant heute in Peking eingetroffen und kann im besten Fall zeitnah zum Team stoßen. 

Am morgigen Sonntag (15.45 Uhr Ortszeit) steht die nächste Eiseinheit auf dem Wochenplan der Eishockey-Nationalmannschaft. 

Stimmen zur Eröffnungsfeier und dem zweiten Mannschaftstraining:

Stürmer Dominik Kahun: „Wir hatten alle einen schönen Abend, es ist unglaublich, so eine Eröffnungsfeier live mitzuerleben und vor allem die anderen Sportler und Sportlerinnen der anderen Disziplinen zu treffen. Das war die perfekte Einstimmung für uns auf den Turnierstart, auch wenn es noch ein paar Tage dauert. Wir sind alle bereit und sind auch heute wieder mit viel Vorfreude auf das Eis gegangen.“

Stürmer Daniel Pietta: „Für jeden, der dabei war, war es sicher ein einmaliges Erlebnis mit allen anderen Nationen einzulaufen. Für mich persönlich geht ein Traum in Erfüllung, bei einem olympischen Turnier dabei sein zu dürfen. Wir haben sehr viel Spaß zusammen auf dem Eis und da ist auch ordentlich Dampf dahinter. Das habe ich heute richtig gemerkt, da ich ja gestern noch nicht dabei sein konnte.“ 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!