Alle PCR-Tests vor Ort negativ: Erstes Training erfolgreich absolviertNationalmannschaft ist bereit für die Olympischen Spiele 2022

Toni Söderholm hat die erste Trainingseinheit mit der deutschen Nationalmannschaft in Peking absolviert. (Foto: dpa/picture alliance)Toni Söderholm hat die erste Trainingseinheit mit der deutschen Nationalmannschaft in Peking absolviert. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei der Einreise in Peking gab es bei drei Spielern zunächst Auffälligkeiten, die im Lauf des Donnerstags geprüft wurden. Jetzt steht fest: Die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm darf gemeinsam in die Olympia-Vorbereitung starten.

Das erste Eistraining am Freitagmittag (11.15 Uhr Ortszeit) absolvierte die DEB-Auswahl noch ohne die drei Spieler, deren klärende Testergebnisse erst nach dem Training vorlagen. Ein weiterer Spieler hatte die Reise nach China nach einer überstandenen Corona-Infektion nicht zusammen mit dem Team angetreten, sondern wird nach Absolvierung aller Formalitäten wie geplant nachreisen. Er soll am Samstag zur Mannschaft stoßen.

DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Wir freuen uns, dass wir grünes Licht haben und loslegen können. Wir gehen davon aus, dass wir dann ab Samstag unseren Kader komplett hier haben. Das Tempo im ersten Training war sehr gut, alle waren mit vollem Elan dabei. Wir freuen uns jetzt auf das gemeinsame Erlebnis bei der Eröffnungsfeier.

Bundestrainer Toni Söderholm: „Die Training heute war recht kurz, wir sind vorab eine kleine taktische Sache durchgegangen per Videostudium. Das Hauptziel heute war allerdings erstmal in Schwung zu kommen. Unsere Jungs auf dem Eis sahen spritzig aus und damit haben wir einen guten ersten Eindruck. Auch die Bedingungen vor Ort sind passend für uns, so dass wir uns gut auf die nächsten Trainingstage vorbereiten können.“

Verteidiger Marco Nowak: „Es war heute eine kurze und knackige erste Eiseinheit, ideal um hier endgültig anzukommen. Wir waren alle froh, endlich auf das Eis zu dürfen und die Beine locker zu machen. Sowohl die Arena als auch die Trainingshalle bieten gute Möglichkeiten für uns, davon konnten wir uns heute schon überzeugen.“

Stürmer Marcel Noebels: „Es war heute natürlich spannend zu sehen, wie hier alles aufgebaut ist und auch unsere Kabine kennenzulernen. Wir haben zudem die Chance genutzt, schon mal einen ersten Blick in die große Arena zu werfen. Das Training hat nach dem langen Flug und der ersten Nacht hier in China gutgetan. Wir freuen uns jetzt auf die nächsten Tage und Ereignisse, die anstehen.“

Spielplan der deutschen Nationalmannschaft:

10.02.2022, 21:10; deutsche Zeit: 14:10 Uhr: Kanada – Deutschland

12.02.2022, 16:40; deutsche Zeit: 09:40 Uhr: Deutschland – China

13.02.2022, 21:10; deutsche Zeit: 14:10 Uhr: USA – Deutschland

Jetzt die Hockeyweb-App laden!