Österreich: VSV holt NHL Stürmer Cammalleri

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nun hat auch der österreichische Vizemeister VSV seinen Kader für die Saison 2004/05 komplett. Die Draustädter verpflichteten einen Stürmer, der noch in der letzten Saison für die L.A. Kings in der NHL Punkte geholt hatte: Mike Cammalleri!

Die Villacher verpflichteten den Italo - Kanadier auf Empfehlung von Ex - W-EV Crack Brad Callaghan. Eigentlich wollte der Stürmer in Asiago unterschreiben, kommt jetzt aber doch nach Österreich und hat bereits gestern sein O.K. zum Vertrag gegeben.

Cammalleri hat in der vergangenen Saison noch in der NHL gespielt. Insgesamt machte er 31 Spiele für die LA Kings und kam dabei auf 9 Tore und 6 Assists. Den Rest der Saison verbrachte er im Farmteam der Kings, den Manchester Monarchs und traf auch hier 20 Mal, bereitete 19 Tore vor - und das in 41 Spielen.



Auch die Saison davor (2002/03) teilte sich Cammalleri in NHL und AHL auf. Der Center war im Jahr 2001 von den Kings als Nummer 49 in der zweiten Runde gedraftet worden und schaffte im Jahr darauf den Sprung vom College in die NHL. Am Ende seiner ersten NHL Saison verletzte sich der Stürmer, kam aber in der Spielzeit darauf wieder zurück.



Im College war Cammalleri bei der Universität von Michigan, wo er im Jahr 2001 auch Torschützenkönig war. Insgesamt brachte es der erst 22jährige im College auf 109 Spiele und dabei auf 65 Tore und 65 Assists!



In der NHL stehen nach zwei Saisonen 14 Tore und 9 Assists zu Buche - offensichtlich zu wenig, um sich in Nordamerika durchzusetzen. Nun wagt der Kanadier den Sprung nach Europa und will sich über Österreich den großen Ligen empfehlen.



Cammalleri wird nachgesagt, dass er ein schneller Skater ist, der vor allem eines hat: große Arbeitsmoral! Er verfügt über eine exzellente Technik und gilt als ausgezeichneter Power Play Spieler. Seine Stärken sind ein harter, genauer Handgelenksschuss und sein Forechecking. Im Jahr 2001 bescheinigten ihm die NHL Scouts, dass er durch seine Geschwindigkeit viele Chancen herausspielt und überdies ein sehr uneingennütziger Spieler ist. Außerdem soll Cammalleri Führungsqualitäten haben und geht immer mit gutem Beispiel voran.



Mit der Verpflichtung dieses hochkarätigen Stürmers hat auch der VSV seine Kaderplanung abgeschlossen. Mit Penney, Vnuk, Stewart, Malkoc, Lindberg und Cammalleri hätte der Vizemeister nun bereits sechs Legionäre unter Vertrag. Gerüchte besagen jedoch, dass die Adler den Vertrag mit Chris Lindberg doch nicht verlängern und der Stürmer angeblich nach Japan gehen wird. (hockeyfans.at)

Bundestrainer Toni Söderholm über seinen Sommer, U 20 Spieler in der DEL und die kommenden Ziele
„Wir sind in der Lage jedem Team ein Bein zu stellen“

Hockeyweb-Redakteur Tobias Linke sprach mit Bundestrainer Toni Söderholm über den Sommer im Schatten der Corona-Pandemie, die Auswirkungen auf seine Arbeit und den d...

Lehrgang eines Perspektivteams
Bundestrainer Toni Söderholm eröffnet Saison für Nationalmannschaft

​Ein Mosaikstein auf dem Weg zu Olympia: Mit dem Lehrgang eines Perspektivteams läutet Bundestrainer Toni Söderholm vom 27. bis 30. September die Saison für die Eish...

Eishockeyfans müssen weiter warten
Champions Hockey League verschiebt Saisonstart auf den 17. November 2020

Aufgrund der durch die anhaltende COVID-19-Pandemie verursachten Ungewissheit und den damit verbundenen Reisebeschränkungen, welche aktuell für Reisen zwischen europ...

Covid-19-Expertengruppe der IIHF empfiehlt Absage
Continental-Cup 2020/21 findet nicht statt

​Der Continental Cup sollte am 16. Oktober 2020 mit der Qualifikationsrunde beginnen, die an zwei Orten ausgetragen werden sollte: Gruppe A in Akureyri, Island, und ...

Internationale Turniere im August abgesagt
Zahlreiche DEB-Lehrgänge stehen an

​Der Deutsche Eishockey-Bund wird im August noch eine Reihe von Nationalmannschafts-Maßnahmen am Bundesstützpunkt in Füssen abhalten. Dazu gehören nach den jüngsten ...

Denkwürdige Momente der Eishockeygeschichte
Das Miracle on Ice

David gegen Goliath, Außenseiter gegen Favorit – diese Auseinandersetzung verläuft in den allermeisten Fällen erwartungsgemäß. Es gibt aber auch diese wenigen Moment...