Österreich: VSV holt nächsten NHL Spieler

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vizemeister VSV ist derzeit vom Verletzungspech gebeutelt und war daher schon in den letzten Tagen und Wochen oftmals als Kandidat für eine weitere Neuverpflichtung genannt worden. Nun scheint sich dies zu bewahrheiten, aber nicht so wie erwartet im Tor, sondern in der Verteidigung. Die Adler holen Eric Weinrich.

Mit der Verletzung von Herbert Hohenberger im Rahmen der Vorbereitung des Team Austria zur Olympia Qualifikation war bei den Villachern Feuer am Dach. Die ohnehin schon spärlich besetzte Defensive der Adler hatte ihren Routinier verloren. Dennoch war zuletzt eher mit einer Verpflichtung eines neuen Goalies spekluiert worden, doch nun scheint sich der VSV nach Kärntner Medienmeldungen anders entschieden zu haben.

Wie die Tagespresse heute meldet, hat der Vizemeister den amerikanischen Nationalspieler Eric Weinrich verpflichtet. Weinrich war zuletzt bei den St. Louis Blues Teamkollege von Reinhard Divis und zählt in der NHL zu den absoluten Routiniers. Im Laufe seiner langen Karriere hat der Verteidiger bereits 1.082 Spiele in der besten Liga der Welt gemacht und dabei 69 Tore und 302 Assists für sich verbuchen könne. Zudem war Weinrich 81 Mal in den Play Offs aktiv!

Der US Amerikaner wurde als Ersatz für den bis zu Saisonende ausfallenden Stürmer Thomas Vnuk geholt.

Weinrich kam von der Universität zu den New Jersey Devils wo er 1988 sein NHL Debüt gab. Über Hartford, Chicago, Montreal, Boston und Philadelphia landete er in St. Louis, wo der 38-Jährige zuletzt einen 2-Jahresvertrag unterzeichnete.

Noch gibt es zu dieser namhaften Verpflichtung des VSV keine offizielle Bestätigung, daher ist auch noch unklar ob und wann Weinrich erstmals im Dress des VSV einlaufen kann. Der VSV spielt bereits am Dienstag im Schicksalsspiel gegen die Graz 99ers um die vielleicht letzte Chance auf einen Schlusspurt in Richtung Play Off Teilnahme. (hockeyfans.at)

Augsburger Panther setzen sich mit 3:2 in Liberec durch
Das deutsche Trio erreicht komplett das Achtelfinale der CHL

​Das war mal ein Ausrufezeichen. Die deutschen Vertreter aus Mannheim, München und Augsburg konnten sich in ihren Gruppen durchsetzen und erreichten damit das Achtel...

Augsburg braucht am Mittwoch einen Punkt in Liberec
Adler Mannheim und Red Bull München im CHL-Achtelfinale

​Die erste Runde des sechsten Spieltages in der CHL brachte etliche Entscheidungen mit stellenweise dramatischen Abläufen. ...

Länderspiele gegen die finnischen U16-Auswahlmannschaften
U16-Nationalmannschaft mit drei Spielen in Vierumäki

Die U16-Nationalmannschaft bestreitet vom 17. bis 20. Oktober 2019 in Vierumäki (Finnland) drei Länderspiele gegen die finnischen U16-Auswahlmannschaften....

Schweiz: Erster Verfolger ist Biel, Tabellenletzter Fribourg
ZSC Lions nach elf Spieltagen mit 22 Punkten an der Spitze

​Elf Spieltage sind bis jetzt in der Schweizer National League absolviert worden und der Tabellenführer heißt Zürcher SC Lions. Erster Verfolger ist der EHC Biel, wä...

CHL am Mittwoch – Gruppe B ist bereits entschieden
Entscheidungen in Gruppe A und Gruppe D sind vertagt

Nicht ganz so viel los wie am Dienstagabend war am Mittwoch in der Champions Hockey League. Am zweiten Tag des fünften Spieltags fanden lediglich vier Partien statt,...

Augsburger Panther brauchen noch einen Punkt
2:1-Sieg gegen Färjestad: EHC Red Bull München in CHL-Play-offs

Gleich 16 Spiele wurden am ersten Tag des fünften Spieltags der CHL-Gruppenphase ausgetragen. Während Mannheim trotz einer Niederlage bereits im Achtelfinale stand, ...