Österreich: Termine der neuen Spielzeit fixiert

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei der Ligasitzung wurde auch schon vereinbart wann im kommenden Jahr das Ligafinale stattfindet. Sicher auch: Die Erste Bank Eishockeyliga wird im November eine Woche Pause machen, um dem Nationalteam eine Teilnahme an einem internationalen Eishockeyturnier zu ermöglichen.

Im Februar sollen auf Grund der verpassten Qualifikation für die Winterspiele entweder freundschaftliche Länderspiele oder erstmals ein Allstar-Game zwischen Österreich und den Liga-Legionären ausgetragen werden.

Um für das ÖEHV-Team eine gute Vorbereitung auf die Division-I-WM in Tallinn (23.-29.4.) zu gewährleisten, soll das entscheidende Liga-Finalspiel spätestens am 4. April über die Bühne gehen.

Gespielt werden in der Erste Bank Eishockeyliga wie letztes Jahr 2 doppelte Hin- und Rückrunden, woraus sich 56 Spieltage mit je 28 Heimspielen pro Team ergeben.

Zur Halbzeit der Meisterschaft nach der 28. Runde erfolgt wieder eine Punkteteilung, wobei ungerade Punktezahlen aufgerundet werden.

Das Play-off erreichen wie gehabt die besten vier Teams, sowohl Halbfinale als auch Finale werden diesmal im Modus Best-of-Seven gespielt.

Der Start zur neuen Saison erfolgt am 23. September 2005, der letztmögliche Spieltag im Finale – wenn es zu einem entscheidenden siebten Spiel kommen sollte - ist der 04. April 2006.

Spieltag werden weiterhin grundsätzlich Dienstag, Freitag und Sonntag sein, einheitlicher Spielbeginn unter der Woche um 19:15 Uhr, Sonntags um 18 Uhr. Da Premiere-Austria wie letzte Saison 2 Spiele pro Woche live übertragen wird, findet ein Spiel der Freitag-Runde wieder Donnerstag statt.

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...