Österreich: Offizieller Anpfiff der Erste Bank – Eishockey Liga

Österreich: Offizieller Anpfiff der Erste Bank – Eishockey LigaÖsterreich: Offizieller Anpfiff der Erste Bank – Eishockey Liga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer sehr gut besuchten Pressekonferenz in der Zentrale der Erste Bank am Schubertring in Wien wurde die erste Saison der Erste Bank – Eishockey Liga heute Vormittag angepfiffen.

Die Erste Bank – Eishockey Liga startet am Donnerstag, 25. September um 19.15 Uhr mit der Schlagerpartie EV Vienna Capitals – EC KAC. Premiere überträgt das Spiel live ab

19.00 Uhr. Die restlichen Matches der 1. Runde werden am Freitag ausgetragen.

Die Erste Bank ist mit dem ÖEHV eine dreijährige Kooperation eingegangen. „Wir sehen Eishockey als einen Sport mit ganz großer Zukunft. Die Zusammenarbeit mit dem ÖEHV ist das größte Sponsoring in der Geschichte der Erste Bank“, erläuterte Erste Bank-Generaldirektor Andreas Treichl. „Wir haben große wirtschaftliche Interessen in Tschechien und der Slowakei, den Ländern zweier Eishockey-Weltmeister. Wir hätten gerne einen dritten Weltmeister in dieser Gruppe, deshalb unterstützen wir Eishockey in Österreich!“


Neue Seite 1

ÖEHV-Präsident

Dr. Dieter Kalt sprach von einem regelrechten Eishockey-Boom, der in Österreich

ausgebrochen ist:

·       

In der Rangliste der Sportarten mit den meisten Sendeminuten im

Fernsehen verbesserte sich Eishockey in den letzten Jahren vom 17. auf den

    5. Platz

·       

500.000 Zuschauer sahen die Spiele der

ÖEL

2002/03, im Jahr davor waren es noch 350.000


„Der Aufschwung wird weiter zunehmen. Bereits heuer wird die Erste Bank – Eishockey Liga österreichweit ausgetragen, für die nächste Saison ist eine weitere Verbesserung zu erwarten: Vom Nationalliga-Verein EC The Red Bulls Salzburg kommen seit einiger Zeit sehr positive Signale, dass sie im nächsten Jahr ebenfalls an der Erste Bank – Eishockey Liga teilnehmen wollen“, führte der ÖEHV-Präsident aus.

Viel Erfreuliches gibt es auch am TV-Sektor: Wie in den letzten Jahren wird Premiere auch heuer wieder Live-Übertragungen der Extraklasse bieten, die Kooperation geht bereits in ihre vierte Saison. Im Grunddurchgang wird das Top-Spiel der Woche live auf Premiere Austria zu sehen sein, Sendetermin ist heuer auf Wunsch der Vereine jeweils Freitag.

Es ist gelungen, den ORF mit ins Boot zu holen. Dies wurde durch eine weitere Lizenzfreigabe von Premiere möglich. In der heurigen Saison wird es erstmals ein Eishockey-Magazin im ORF geben. Das Magazin wird immer Sonntag nachmittags gesendet, vorerst wurden

25 Ausstrahlungen fixiert.

Foto: (c) by Christian Hofer

Ex-Nationaltorhüter hört auf
DEB und Klaus Merk gehen getrennte Wege

​Der Deutsche Eishockey-Bund und sein langjähriger Mitarbeiter Klaus Merk beenden zum 31. Mai 2020 einvernehmlich die Zusammenarbeit. ...

Zwei KHL-Clubs ziehen sich zurück
Junost Minsk – der erste und einzige Meister Europas wurde gekrönt

​Seit etwa vier Wochen hat der Corona-Virus das Leben weltweit im Griff. Das gilt natürlich auch für den Sport. Alle Sportarten mussten herbe Einschnitte hinnehmen u...

Die CHL sucht einen Sport-Koordinator

In schweren Zeiten hält man zusammen und deswegen veröffentlichen wir hier die Stellenanzeige der Champions Hockey League....

Ein Blick in die WM-Historie
Als Deutschland Eishockey-Weltmeister wurde

​Die weltweite Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie sorgt wie gemeldet dafür, dass die Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz nicht stattfinden kann....

Tickets sollen Gültigkeit für 2021 behalten
Nach WM-Aus: DEB sagt alle Länderspiele ab

​Im Zuge der Absage der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz als Folge der Coronavirus-Pandemie hat der Deutsche Eishockey-Bund auch alle Heim-Länder...

Erstmals kein internationales Turnier seit 1947
International Icehockey Federation sagt Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 ab

​Eine Überraschung ist es freilich nicht mehr, nun aber Gewissheit: Die Eishockey-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in der Schweiz hätte stattfinden sollen, ist ...