Österreich: Innsbruck holt tschechischen Nationalspieler Sedlak

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie bereits vergangene Woche angekündigt, wurde von den Innsbrucker Haien gestern der letzte Neuzugang bestätigt. Die Tiroler holten mit Zdenek Sedlak ihren fünften und letzten Legionär.



Seit Donnerstag ist Innsbrucks Mannschaft für die Eishockeymeisterschaft 2004/05 komplett. Dank des verstärkten Sponsor-Engagements von Dark Dog - Boss Günther Pallweber ist es dem HCI möglich geworden bereits jetzt, statt wie vorgesehen im Laufe der Saison, den fünften Legionärsplatz zu besetzen.



Geholt wurde der mehrfache tschechische Nationalspieler Zdenek Sedlak, dessen Transfer sich auch deshalb so lange zog, weil er erst seinen laufenden Vertrag mit Sparta Prag auflösen musste. Sedlak unterschrieb einen Einjahresvertrag. Der Stürmer gilt als ideale Ergänzung zum schwedischen Quartett mit Rahm, Zetterberg, Johansson und Nordfeldt.

Trainer Tommy Samuelsson äußerte sich jedenfalls begeistert über die Verpflichtung des 30jährigen, der vor zwei Jahren mit dem tschechischen Team bei der Weltmeisterschaft in Finnland spielte. "Persönlich kenne ich den Spieler noch nicht", so Samuelsson, "aber was mir über ihn im Kopf herumschwirrt, ist ausgezeichnet".

Der Trainer zeigte sich insgesamt sehr erfreut über Einstellung und Trainingsbereitschaft all seiner Spieler. "Die Burschen sind schon toll in Form, wir hatten schon sehr gute Eistrainings, das macht Spaß." Sedlak wird am Freitag in Rosenheim nicht eingesetzt. Er trainiert Freitag und Samstag, am Sonntag gegen Bad Tölz ist er mit von der Partie.

Sedlak selbst zeigte sich von seiner neuen Arbeitsstätte beeindruckt und von der Stadt begeistert. "Ich bin sehr froh, dass dieser Transfer jetzt geklappt hat. In Prag fühlte ich mich nicht mehr wohl. Das HCI-Team selbst kenne ich noch nicht. Habe auch keine Spiele der Österreicher bei der WM in Prag gesehen." Auf die Frage ob er viele Tore schießt: "Es ist nicht wichtig wer die Tore schießt. Hauptsache wir gewinnen!" (hockeyfans.at)

Bundestrainer Toni Söderholm über seinen Sommer, U 20 Spieler in der DEL und die kommenden Ziele
„Wir sind in der Lage jedem Team ein Bein zu stellen“

Hockeyweb-Redakteur Tobias Linke sprach mit Bundestrainer Toni Söderholm über den Sommer im Schatten der Corona-Pandemie, die Auswirkungen auf seine Arbeit und den d...

Lehrgang eines Perspektivteams
Bundestrainer Toni Söderholm eröffnet Saison für Nationalmannschaft

​Ein Mosaikstein auf dem Weg zu Olympia: Mit dem Lehrgang eines Perspektivteams läutet Bundestrainer Toni Söderholm vom 27. bis 30. September die Saison für die Eish...

Eishockeyfans müssen weiter warten
Champions Hockey League verschiebt Saisonstart auf den 17. November 2020

Aufgrund der durch die anhaltende COVID-19-Pandemie verursachten Ungewissheit und den damit verbundenen Reisebeschränkungen, welche aktuell für Reisen zwischen europ...

Covid-19-Expertengruppe der IIHF empfiehlt Absage
Continental-Cup 2020/21 findet nicht statt

​Der Continental Cup sollte am 16. Oktober 2020 mit der Qualifikationsrunde beginnen, die an zwei Orten ausgetragen werden sollte: Gruppe A in Akureyri, Island, und ...

Internationale Turniere im August abgesagt
Zahlreiche DEB-Lehrgänge stehen an

​Der Deutsche Eishockey-Bund wird im August noch eine Reihe von Nationalmannschafts-Maßnahmen am Bundesstützpunkt in Füssen abhalten. Dazu gehören nach den jüngsten ...

Denkwürdige Momente der Eishockeygeschichte
Das Miracle on Ice

David gegen Goliath, Außenseiter gegen Favorit – diese Auseinandersetzung verläuft in den allermeisten Fällen erwartungsgemäß. Es gibt aber auch diese wenigen Moment...